Merkel fragt - Bürger antworten

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Mund aufmachen! Mitreden! Das ist das Motto beim Bürgerdialog, den die Bundeskanzlerin angestoßen hat. VHS-Geschäftsführerin Sabine Meyle präsentiert das Plakat für das Diskussionsforum am 21. März von 14 bis 18 Uhr in Waldkraiburg.

Waldkraiburg - Bürgerinnen und Bürgern aus Waldkraiburg und dem ganzen Landkreis bietet sich am Mittwoch, 21. März, eine einmalige Gelegenheit.

Sie können sich in einem von bundesweit rund 50 Vor-Ort-Foren in den Bürgerdialog zu wichtigen Zukunftsfragen einbringen, den Bundeskanzlerin Angela Merkel vor Kurzem angestoßen hat.

Wie soll Deutschland in einigen Jahren und Jahrzehnten ausschauen? Wie wollen wir zusammenleben? Wovon wollen wir leben? Wie wollen wir lernen? Über diese Schlüsselfragen für die Zukunft des Landes will die Bundeskanzlerin in einen Dialog eintreten. Die Bürger sind aufgefordert, sich einzubringen und auf der Internetplattform dialog-ueber-deutschland.de konkrete Handlungsvorschläge zu machen.

VHS bietet Forum in Waldkraiburg

Die Bürgerbeteiligung über das Internet soll in Kooperation mit den Volkshochschulen vor Ort vertieft werden. Auch in Waldkraiburg, wo eines von insgesamt neun Diskussionsforen in Bayern stattfindet. Die örtliche Volkshochschule hatte sich erfolgreich darum beworben. VHS-Geschäftsführerin Sabine Meyle freut sich darüber und vor allem auf einen spannenden Diskurs am Mittwoch, 21. März, von 14 bis 18 Uhr im Haus der Kultur. Bis zu 100 Teilnehmerinen und Teilnehmer möglichst aller Altersgruppen können sich anmelden (siehe Infoblock) und mitdiskutieren.

Innovative Ideen

Demokratie braucht Mitmacher. Und diese brauchen Möglichkeiten sich einzubringen. In einer Zeit, in der so viel über Politikverdrossenheit geredet werde, sieht Meyle das Forum als große Chance für Bürger an, ihre Meinung kund zu tun, miteinander ins Gespräch zu kommen und tragfähige innovative Ideen zu entwickeln. "Die Fragen, um die es geht, sind für uns alle wichtig. Sie beschäftigen jeden Bürger."

Diskutieren wie im Kaffeehaus

Die Ergebnisse des Waldkraiburger Forums werden am Ende der Veranstaltung direkt auf der Internet-Plattform eingestellt und können dort nachgelesen, kommentiert und durch ein Online-Voting unterstützt werden. "Die besten Ideen werden von Experten gesichtet und in die politische Diskussion einfließen."

Für die Vor-Ort-Foren haben die Volkshochschulen zusammen mit Experten der Bertelsmann-Stiftung ein effektives Diskussionsverfahren entwickelt. Es lehnt sich an die Kaffeehaus-Situation an, "wo man über Gott und die Welt ins Gespräch kommt", so Sabine Meyle, die die Diskussion moderiert und leitet. Sie hat mit dem Gesprächskonzept in kleinen, wechselnden Runden persönlich bereits beste Erfahrungen gemacht.

Übrigens: Unter allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Bürgerdialogs in Waldkraiburg werden zwei Fahrten nach Berlin verlost, um bei einer zentralen Abschlussveranstaltung mit Menschen aus dem gesamten Bundesgebiet über die Zukunft Deutschlands zu dis- kutieren.

hg/Waldkraiburger Nachrichten

Zurück zur Übersicht: Region Waldkraiburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser