Autofahrer ließ demolierten Wagen einfach stehen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Waldkraiburg - Ein Benzfahrer handelte sich am Samstagmorgen reichlich Ärger ein. Offenbar betrunken baute er einen Unfall und erschien erst Stunden später bei der Polizei.

UPDATE 14 Uhr: Pressemitteilung der Polizei

Am Samstag gegen 4.30 Uhr befuhr ein 74-jähriger Rentner aus Waldkraiburg mit seinem Mofa die Karlsbader Straße aus westlicher Richtung kommend in Richtung Ampelanlage Karlsbader Straße/Peter-Rosegger Straße.

An seinem Mofa hatte er einen Fahrradanhänger befestigt und zog diesen hinter dem Mofa her. Zur gleichen Zeit kam ihm ein 39-jähriger Waldkraiburger mit seinem Daimler-Benz entgegen. Dieser geriet auf die Gegenfahrbahn, krachte gegen den Anhänger des Mofas, der durch den Aufprall vom Mofa abgerissen wurde, und stieß anschließend noch gegen den Mast einer Straßenlaterne, wo das Auto zum Stehen kam.

Nach dem Unfall wurde zwischen Auto- und Mofafahrer die Personalien ausgetauscht, das demolierte Auto wurde einfach an der Unfallstelle stehen gelassen. Erst kurz vor 6 Uhr informierten Passanten die Polizei über das verunfallte Fahrzeug. Der Pkw-Fahrer erschien schließlich gegen 8 Uhr auf der Polizeiinspektion. Hier wurde Alkoholgeruch bei ihm wahrgenommen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert im Bereich der Verkehrsordnungswidrigkeit.

Da in Verbindung mit dem Verkehrsunfall der Verdacht des Tatbestands der Gefährdung des Straßenverkehrs vorlag, wurde eine Blutentnahme bei dem Autofahrer angeordnet. Auf die sofortige Sicherstellung des Führerscheins wurde durch die Staatsanwaltschaft verzichtet.

An der Unfallstelle war die Waldkraiburger Feuerwehr im Einsatz, weil an dem verunfallten Pkw bereits Öl auslief. Der Benz, an dem ein Schaden von geschätzt 4000 Euro entstand, wurde natürlich abgeschleppt. 

UPDATE 12.45 Uhr

Auf Anfrage von innsalzach24.de bei der Polizei in Waldkraiburg wurde unserer Redaktion mitgeteilt, dass der Unfallverursacher später doch noch zurückgekehrte.

Dennoch wird nun gegen ihm wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort ermittelt. Außerdem bestätigte die Polizei, dass Alkohol im Spiel war.

Erstmeldung:

Am Samstagmorgen gegen 6 Uhr ereignete sich ein Unfall in der Karlsbader Straße in Waldkraiburg. Dabei rammte ein Benz ein entgegenkommendes Moped mit Anhänger, mit dem ein Zeitungsausträger in Richtung Berliner Platz unterwegs war. Das Auto schleuderte nach links über die Gegenfahrbahn und prallte anschließend gegen einen Laternenpfosten. Der Anhänger des Mopeds sprang aus der Kupplung.

Unfall in der Karlsbader Straße

Nach ersten Informationen tauschten der Autofahrer und der Zeitungsausträger zwar zunächst Personalien aus, dann flüchtete der Unfallverursacher aber plötzlich zu Fuß. Die Polizei ermittelt nun, ob diese Personenangaben überhaupt stimmen. Anhand des Kfz-Zeichen kann aber auf jeden Fall der Halter des Wagens ermittelt werden.

Quellen: TimeBreak21, mg/in24, Pressemitteilung Polizeiinspektion Waldkraiburg

Rubriklistenbild: © TimeBreak21

Zurück zur Übersicht: Waldkraiburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser