Fafnir-Pfadfinder feiern Sommerfest

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die Pfadfinder vom Stamm Fafnir wissen anzupacken, wenn es darauf ankommt. Mit Unterstützung der Stadt und ihres Förderkreises richteten sie sich ein neues Materiallager im ehemaligen Wertstoffhof ein.

Waldkraiburg - Guter Besuch und beste Stimmung herrschte beim Sommerfest der Waldkraiburger Pfadfinder vom Stamm Fafnir.

Neben Mitgliedern des Stammes mit Angehörigen und Freunden feierten auch Pfadfinder von befreundeten Stämmen aus nah und fern mit. Mit Fotos und Büchern über ihre Aktivitäten sowie einem Film über die Pfingstfahrt 2009 nach Dänemark informierten die Pfadfinder ihre Besucher. Bestens bewirtet wurden die Gäste von Mitgliedern des Förderkreises.

Höhepunkt war die Einweihung des für die Pfadfinder so wichtigen Materiallagers. Förderkreis-Vorsitzender Karl-Heinz Stocker und Stammesführerin Veronika Schneider bedankten sich bei Bürgermeister Siegfried Klika sowie Wolfgang Weinbauer, dem verantwortlichen Vertreter der Stadtwerke, für deren Unterstützung. Wie sie, so erhielt Heinz Schneider, der bei den notwendigen Umbau- und Malerarbeiten tatkräftig mitgehofen hat, zum Dank einen Fafnir-Becher. Klika freute sich, dass der von der Stadt nicht mehr benötigte Wertstoffhof wieder sinnvoll genutzt wird und lobte das soziale Engagement der Pfadfinder. Unter dem Beifall der Gäste durchschnitt er das Band und übergab damit das Materiallager seiner Bestimmung.

In den Gruppen der Pfadfinder sind noch Plätze frei. Die "Wölflinge" von sieben bis zwölf Jahren treffen sich mit ihrer "Meute" zum Basteln und zum Singen am Lagerfeuer. Die Pfadfinder von zwölf bis 16 Jahren kommen mit ihrr "Sippe" zum Kochen und Singen zusammen, organisieren Lager und bauen Zelte auf. Infos unter www.stamm-fafnir.de oder bei Stammesführerin Veronika Schneider, Telefon 8837068. lea

Zurück zur Übersicht: Region Waldkraiburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser