Naturbad für Aschau soll kommen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Aschau - In der jüngsten Gemeinderatssitzung wurde der Bau eines Naturbads in Aschau thematisiert und heftig diskutiert.

Bürgermeister Alois Salzeder stellt sich das Becken naturnah und mit 3000 bis 4000 Kubikmeter Wasser vor. Zudem müssten sanitäre Anlagen gebaut werden. Um das Vorhaben besser vor Augen zu haben, stellten Vertreter der Gemeinde Fotos von dem Naturbad am Samerberg vor. Danach setzten sich die Teilnehmer mit dem Landschaftsarchitekt Claus Schmitt über die verschiedene Möglichkeiten der Bewässerung auseinander. Es müssten Faktoren wie die Reinigung, Verschmutzung durch Algen und Wasserqualität beachtet werden.

In einer Machbarkeitsstudie sollen nun zwei bis drei dieser Möglichkeiten geprüft werden, zudem soll eine Kostenschätzung vorgenommen werden. Bis die ersten Besucher im Naturbad ihre Bahnen schwimmen könne, wird es aber dauern: Aus finanziellen Gründen könnte das Projekt erst für 2015 auf die Warteliste gesetzt werden. Der Entwurf soll auch bei einer Leaderförderstelle, die die Hälfte der Nettokosten übernehmen könnte, eingereicht werden.

In einer anschließenden Diskussion kam der Gemeinderat dann überein, dass das Projekt Naturbad verwirklicht werden soll. Nach einer Abstimmung beschloss das Gremium noch weitere Expertenstimmen einzuholen.

Den kompletten Artikel finden Sie in Ihrer OVB-Heimatzeitung oder unter ovb-online.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Region Waldkraiburg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser