Jede Menge Show, Überraschungen und Emotionen

Tolle Stimmung bei der Proklamation der Narrengilde

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Aschau am Inn - Es war ein Abend mit viel Beifall und einer echten Vorfreude auf die anstehende Faschingssaison, denn bei der Narrengilde Kraiburg gibt es auch heuer wieder ein besonderes Jubiläum zu feiern mit dem 20. Geburtstag der Jugendgarden. Und mit der stolzen Zahl von 102 Tänzerinnen und Tänzern präsentiert die Narrengilde die wohl größte Schar im Landkreis an Showtänzern.

Neben dem Auftritt der Bambinies präsentierten Hofmarschall Sepp Sax und Jugend-Hofmarschall Christian Hausperger auch Showausschnitte der Kindergarde und der Teenies zum Thema Zirkus. Die große Showgarde der Narrengilde gab ebenfalls eine kleine Kostprobe zum Thema Tarzan: Schon jetzt scheint klar zu sein, dass bei der Narrengilde wieder eine hochkarätige Truppe die Bühnenbretter mit hübschen Tänzerinnen und heißen männlichen Tänzern mit freien Oberkörpern erobern wird.

Proklamation der Narrengilde Kraiburg 1

Nach dem traditionellen Scheidlknian – diesmal mit der Vorstandschaft der Narrengilde – wurde es noch einmal so richtig spannend in der Gemeindehalle, denn nach wie vor war nicht ganz klar wer das Prinzenpaar 2017 wird. Und plötzlich gab es einen riresigen Beifall nachdem die lange Suche unter den Zuschauern offensichtlich endlich die neuen Tollitäten – gut getarnt – aufgespürt wurden. So regieren den Kraiburger Fasching 2017 Conny I. und Sepp II. ! Das Ehepaar Conny (43) und Sepp (46) Reichthalhammer aus Flossing stehen dem Fasching längst sehr nahe und sind sogar der breiten Bevölkerung im Landkreis Mühldorf bekannt. Sepp Reichthalhammer arbeitet nämlich als Metzger-Meister im Globus Markt während seine Frau Conny Erzieherin im Waldkraiburger Kindergarten Maria Schutz ist.

Proklamation der Narrengilde Kraiburg 2

Umhüllt war der Beifall für das neue Paar übrigens von riesigen Emotionen, denn sogar die Tochter des Prinzenpaares - selbst Gardetänzerin bei den Teenies - wusste nichts von dem Vorhaben ihrer Eltern. So gab es wie fast noch nie in der Geschichte bei der Proklamation echte Freudentränen.

stl

Zurück zur Übersicht: Aschau am Inn

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser