Schlossgartenfest bleibt Ein-Tages-Veranstaltung

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Das große Zugpferd der Q.E.D. ist das Schlossgartenfest, das traditionell am 14. August in Adlsteingefeiert wird und viele maskierte Besucher in die Rottstadt lockt. Dem Plan, das beliebte Fest auf zwei Tage auszudehnen, erteilte die Versammlung aber eine Absage.

Neumarkt-St. Veit – Trotz des großen Erfolgs bleibt das Schlossgartensfest auf einen Tag beschränkt. Die Personaldecke sei zu dünn, so die Begründung von Vorstand Christian Englbrecht.

 Laut Vorstandsbericht von Christian Englbrecht waren drei der durchgeführten Aktionen äußerst arbeitsintensiv und beanspruchten sehr viel Personal. Das Schlossgartenfest wertete er wieder als tollen Erfolg, allerdings bezeichnete er die Absage der Musikkapelle Amrun als herben Verlust. Er selbst sei mittlerweile mit drei Kapellen mit mittelalterlicher Musik in Verbindung, könne aber derzeit noch nichts Konkretes sagen. Die Versammlung ermunterte ihn, unbedingt eine Kapelle zu verpflichten. Das Schlossgartenfest, das weit und breit als das schönste bezeichnet werde, könne er, Englbrecht, nicht um einen Tag verlängern, weil die Personaldecke einfach zu dünn sei. Auf Anfrage sagte Kulturreferent Walter Jani zu, wieder eine Nachtwächterführung zu veranstalten. Mit Mitglied Marianne Berghammer besprach er sogar die Möglichkeit, ein neues Theaterstück für das Fest zu schreiben. Eine Anfrage, ob orientalische Bauchtanzkunst beim Schlossfest gezeigt werden solle, wurde abschlägig beschieden.

Den ausführlichen Artikellesen Sie in der Dienstagsausgabe des Mühldorfer Anzeigers.

Zurück zur Übersicht: Region Neumarkt-Sankt Veit

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser