Romantisches Reiterlager in Bernloh

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Ausreiten, Voltigieren und Pferdepflege: Beim Reiterlager in Bernloh wurde es den Teilnehmern nie langweilig.

Neumarkt-St. Veit - Das Angebot des Reit- und Fahrvereins St. Veit für Schulkinder, in den Ferien im Reiterlager zu übernachten, ist bedeutend älter als des Ferienprogramm der Stadt.

Deshalb war die Vorstandschaft um Florian Hölzlhammer doch recht überrascht, dass die Kapazität des Vereins dieses Jahr von den Kindern nur zu 65 Prozent ausgenutzt wurde. Die 13 erschienenen Kinder durften schon bald nach der Ankunft und kurzer Theorie rund ums Pferd an einer stundenlangen geführten Wanderung an Wiesen und äckern vorbei und durch Wälder teilnehmen. Die anschließende Pferdepflege zusammen mit den sieben Helfern ging dann in ein Reiterabendessen vom Grill über, ehe das Abend- und Nachtprogramm begann.

Jedes Kind lernte unter Anleitung eine eigene Schatztruhe zu basteln. Am Lagerfeuer wurde geratscht und erzählt. Die Nachtwanderung bei Vollmond erforderte gerade von den Kleinsten der Sechs- bis 13-Jährigen viel Mut. Schon am Nachmittag hatten alle ihr Nachtquartier im Strohlager des Reitstalls hergerichtet.

Obwohl die Jungreiter müde waren, war der Schlaf in dieser Nacht bedeutend kürzer als im Bett daheim. Beim gemeinsamen Frühstück am nächsten Morgen wirkten manche recht unausgeschlafen. Doch spätestens beim Voltigieren am Reitplatz waren alle wieder hellwach und erfüllten gerne alle Aufgaben der Pferdepflege.

nz/Mühldorfer Anzeiger

Zurück zur Übersicht: Region Neumarkt-Sankt Veit

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser