Dicker Qualm über Peterskirchen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Peterskirchen - Dicke Rauchwolken zogen am Mittwoch über Peterskirchen. Die Feuerwehr war mit Löscharbeiten in einer ortsansässigen Firma beschäftigt.

Bei Schweißarbeiten war ein ca 100 Kubikmeter großer Haufen Kabelschrott in Brand geraten. Der Rauch soll immer dichter geworden sein, anfangs ging man von einem Schwelbrand aus.

Als Brandursache gab der Firmeninhaber Schweißarbeiten an einer neuen Halle an. Ein Funken flog anscheinend in den Kabelhaufen und steckte den Haufen in Brand.

100 Einsatzkräfte der Feuerwehr sind damit beschäftigt, den Kabelhaufen abzutragen, um an den Brandherd zu gelangen. Die angrenzende Verbindungsstraße zwischen Peterskirchen und Falkenberg musste wegen der starken Rauchentwicklung gesperrt werden.

Bei den Löscharbeiten wurde ein Feuerwehrmann leicht am Arm verletzt, er wurde zur Untersuchung  ins KKH Eggenfelden gebracht.

Am Einsatz sind ca. 100 Mann der umliegenden Feuerwehren, 20 Mann vom BRK mit fünf Fahrzeugen und das Technische Hilfswerk beteiligt.

Bilder der Löscharbeiten

Zurück zur Übersicht: Region Neumarkt-Sankt Veit

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser