Erstes Dorffest für Jung und Alt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die Sieger der Ortsmeisterschaften im Lattlstockschießen - hinten von links Bürgermeister Helmut Kirmeier, Helmut Geisberger, Sepp Lohmair, Brigitte und Anton Galneder - vorne von links die Sieger Stefan Hartinger und Stefan Schwenk sowie Organisatior Fritz Weinzierl

Weidenbach - Bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen feierten die Weidenbacher am vergangenen Wochenende ihr erstes Dorffest.

Begonnen hat das Fest am Samstag mit einem Ferienprogramm für Kinder. Zu Gast waren Hilfsorganisationen wie das Technische Hilfswerk, die Rettungshundestaffel des Bayerischen Roten Kreuzes, die Polizei und die Drehleiter der Feuerwehr Mühldorf.

In einer Einsatzübung "Wohnungsbrand", bei der alle Rettungskräfte mit eingebunden waren, zeigten sie den Kindern eindrucksvoll wer sie sind und wie sie zusammen dem Nächsten helfen können. Die Rettungshundestaffel des BRK führte den weit über 50 Kindern vor, wie die "Vierbeiner" ausgebildet werden und wie sie Menschen in Not helfen können. Auf der Drehleiter der Feuerwehr Mühldorf konnte so mancher die Aussicht über Weidenbach genießen. Höchst interessiert waren auch viele Erwachsene an der Arbeit der Rettungskräfte.

Erfreulich war die große Teilnehmerzahl bei den Ortsmeisterschaften im Lattlstockschießen. 18 Mannschaften kämpften um den Sieg. Am Ende erreichten Stefan Hartinger und Stefan Schwenk mit 80 Zählern die höchste Punktzahl und verwiesen so Sepp Lohmair und Helmut Geisberger mit 76 Zähler und Anton und Brigitte Galneder mit 72 Zähler auf die Plätze zwei und drei. Die Siegerprämien in Form von Freigetränken wurden gleich am Abend eingelöst.

Im Rahmen des Ferienprogramms stellte die Weidenbacherin Heidi Binsteiner ihr erstes Kinderbuch vor. "Ich bin ..." handelt von einem kleinen Hasen mit einer schneeweißen Pfote.

Zahlreich waren die Gäste am Abend gekommen, um gesellige Stunden bei deftigem Kesselfleisch und kühlen Getränken zu verbringen. So mancher schnappte sich Tisch und Bank, um den lauen Sommerabend im Freien zu genießen. Die "Fuchsberg Musi" sorgte bis in die späten Abendstunden für eine ausgelassene Stimmung im Zelt.

Der Sonntag begann mit einem Festgottesdienst in der Filialkirche Sankt Peter. Zelebriert wurde die Messe von Pfarrer Manfred Werner, der in den 60er-Jahren in Weidenbach seine Primiz feierte. Anschließend traf man sich zum Weißwurstfrühschoppen im Innenhof des "Hönninger Anwesens". Vom Vortag gut erholt, gab die "Fuchsberg-Musi" den richtigen "musikalischen" Senf zu den Weißwürsten.

Der Nachmittag stand dann ganz im Zeichen der Familie. Zahlreiche bayerische Spiele und eine Hüpfburg sorgten für gute Unterhaltung bei Jung und Alt. Mit Preisen wurde der Einsatz der Kinder beim BobbycarRennen, Holzscheiben rollen, Masskrugschieben und Holzsageln belohnt.

Am späteren Nachmittag ging das gelungene und vom Wetter begünstigte zweitägige Fest zur Zufriedenheit aller zu Ende.

ers/Mühldorfer Anzeiger

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser