Unwetterwarnung am frühen Morgen aufgehoben

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Mühldorf - Einsetzendes Tauwetter mit Regen hat für Blitzeis und ein Verkehrschaos gesorgt. Der Deutsche Wetterdienst hat seine Warnung für den Landkreis Mühldorf nun aufgehoben. *Verkehrsmeldungen*

Die Warnung wurde schrittweise bis Freitagmorgen um 3 Uhr verlängert und dann aufgehoben. Das gab der DWD in der Nacht bekannt.

Zeitweiliger Regen führt in kurzer Zeit zu starkem Glatteis. Auch bei Temperaturanstieg über 0 Grad bleibt die Glatteisgefahr auf dem gefrorenen Boden noch bestehen. Es treten möglicherweise starke Behinderungen im Straßen- und Schienenverkehr auf. Vermeiden sie Autofahrten und bleiben Sie im Haus!

Überfrierender Regen hat den Straßenverkehr in weiten Teilen Deutschlands am Donnerstagmorgen lahmgelegt. Regen gefriere schnell auf dem kalten Boden, sagte Manuel Voigt vom Deutschen Wetterdienst. Die Böden sind bei den vorherrschenden Minusgraden immer noch gefroren und können kein Wasser aufnehmen. In Schleswig-Holstein gab es nach Angaben der Polizei vielerorts bis zu zwei Zentimeter Eis auf den Straßen. In der Folge kam es zu zahlreichen Unfällen auf den Autobahnen und Bundesstraßen. Lastwagen stellten sich quer. Meist blieb es bei Blechschäden.

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser