Schützen visieren Neubeginn an

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Zangberg – Einen Neubeginn in dreifacher Hinsicht macht der Schützenverein Edelweiß-Bayerntreu: Er hat sich einen eigenen Schießstand gebaut und einen neuen Ersten Vorstand gewählt.

Darüber hinaus hatte der Schützenverein Edelweiß-Bayerntreu seine Jahreshauptversammlung als erster Verein im provisorisch ausgebauten Gemeindesaal abgehalten.Derzeit hat das Gasthaus Sedlmayr keinen Pächter. Deshalb fehlt den bislang dort beheimateten Vereinen die Herberge, auch fehlt ein Saal für Versammlungen. Vorausschauend haben die Gemeinde mit Bürgermeister Franz Märkl und dem vorherigen Gemeinderat sowie das Planungsbüro Rinner im Obergeschoss des Feuerwehr-Gerätehauses einen größeren Raum für die Gemeinde, etwa für Bürgerversammlungen eingeplant.

Er ist zwar noch nicht fertig, noch fehlen die Deckenverkleidung und der Fußbodenbelag, aber er ist isoliert und geheizt und kann genutzt werden. Der erste Verein, der sich darin versammelte, war der Schützenverein Edelweiß-Bayerntreu. Foto-Stellwände mit Bildern vom Bau des Gebäudes und Ausbau des Schießstandes verkleinern optisch den Saal. Für die Verköstigung sorgten Schützendamen.

So war denn der Besuch etwas größer als üblich, als Schützenmeisterin Martina Radlbunner zu Beginn der Jahreshauptversammlung ihren Rücktritt vom Amt der Vorsitzenden erklärte. Sie begründete diesen Schritt damit, dass sie sich auf der außerordentlichen Versammlung im vergangenen Herbst nur unter der Bedingung habe wählen lassen, nach einem Jahr das Amt wieder abgeben zu können.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie in der Freitagsausgabe des Mühldorfer Anzeigers

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser