Schlägerei in Mühldorf: Streit um Ablauf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mühldorf - In einem Lokal soll sich eine Schlägerei entwickelt und der Besitzer dazu gegen die Karfreitags-Auflagen verstoßen haben. Der betroffene Wirt widerspricht energisch.

Am frühen Freitagmorgen hat sich eine Schlägerei vor einem Mühldorfer Lokal ereignet, die ihren Ursprung in der Lokalität selbst gehabt haben soll. Ein Mühldorfer wurde dabei erheblich verletzt. Mehrere Zähne wurden ihm ausgeschlagen, anschließend ist er mit einer Kopfplatzwunde und mit Verdacht auf Gehirnerschütterung ins Krankenhaus eingeliefert worden. Ebenso wurde eine weitere Person bei der Schlägerei leicht am Kopf verletzt. So heißt es in der Polizeimeldung zu dem Vorfall.

Nun meldet sich der Besitzer des Lokals zu Wort, die Polizeimeldung sei falsch, sein Lokal habe nichts mit der Schlägerei zu tun gehabt. "Zu der Zeit hatten wir schon längst geschlossen, trotzdem sind mein Türsteher und ich dazwischen gegangen und haben die Polizei verständigt", so der Besitzer. Zwei der an der Schlägerei Beteiligten seinen davor zwar in seinem Lokal gewesen, draußen erst hätten sie sich aber mit einem Unbekannten in die Haare bekommen.

Besonders ärgerlich für den Besitzer: Weil an dem besagten Abend auch nach Mitternacht Musik in seinem Lokal lief und dies am Karfreitag Gaststätten untersagt ist, droht ihm jetzt eine Anzeige. "Wir hatten aber eine geschlossene Gesellschaft an diesem Abend. Musik durfte also gespielt werden", sagt der Wirt. "Außerdem hat mich die Polizei gar nicht zu der Sache befragt."

Die Mühldorfer Polizei bleibt aber bei ihrer Aussage. Auf Nachfrage von innsalzach24 hieß es: "Sie können der Polizei oder dem Besitzer glauben", so die Aussage eines Beamten.

 

Die Polizeimeldung im Wortlaut:

"Mühldorf – Schlägerei vor Lokal

Am frühen Freitag Morgen gerieten in einem Mühldorfer Lokal zwei Gruppen, aus noch nicht genau bekannter Ursache aneinander. Es entstand eine Auseinandersetzung, die sich dann vors Lokal verlagerte und dort in eine Schlägerei ausartete, bei der wohl mehrere Personen gegenseitig aufeinander einschlugen. Ein 18-jähriger Mühldorfer wurde dabei erheblich verletzt, ihm wurden mehrere Zähne ausgeschlagen, zudem erlitt er eine Kopfplatzwunde und wurde mit Verdacht auf Gehirnerschütterung ins Krankenhaus eingeliefert, wo er die Nacht auch bleiben musste. Eine weitere Person, nach derzeitigen Ermittlungsstand, wohl unbeteiligt, geriet bei der Schlägerei zwischen die Fronten und ebenfalls, wenn auch nur leicht, am Kopf verletzt. Den genauen Ablauf und den Grund der Auseinandersetzung müssen in den kommenden Tagen die Vernehmungen der beteiligten Personen ergeben, zum Zeitpunkt des Vorfalls dürften die meisten nicht unerheblich alkoholisiert gewesen sein. Im Rahmen der Anzeigenaufnahme wurde zudem bekannt, dass an dem Abend, auch nach Mitternacht, im Lokal die ganze Zeit Musik gespielt wurde. Da dies am Karfreitag, von 00.00 h bis 24.00 h in Gaststätten komplett untersagt ist, wird der Gastwirt zusätzlich auch noch zur Anzeige gebracht."

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser