Nina Hagen kommt nach Mühldorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
In ihrer eigenen Welt: Nina Hagen kommt zum zwölften Sommerfestival.

Mühldorf - Es ist Public Viewing der anderen Art: Kaum zu glauben, aber es gibt auch noch ein Leben jenseits der Fußball-Weltmeisterschaft. Das zwölfte Sommerfestival im überdachten Haberkasten-Innenhof steht an.

Auftakt ist am Tag nach dem zweiten Halbfinale, am Donnerstag, 8. Juli, um 20 Uhr mit dem Konzert von Uriah Heep. Die britische Hardrock-Band stand im Verlauf ihrer glanzvollen 40-jährigen Karriere immer für beste Qualität. Im Unterschied zu vielen anderen Interpreten des Genres heben Uriah Heep in einem Teil ihrer Werke die melodische und romantische Seite des Hardrocks durch ihren ausgefeilten, oft mehrstimmigen Gesang hervor. Die Bandgeschichte ist zwar von zahlreichen personellen Veränderungen geprägt, aber gleichgültig, wer mitspielt, es herrscht immer Einigkeit über die Visionen, die Uriah Heep zu einer der wichtigsten und einflussreichsten Hardrock-Formationen machen, die Großbritannien je hervorgebracht hat.

Der nächste Höhepunkt des Festivals steht gleich einen Abend später mit dem Auftritt von Nina Hagen & Band am Freitag, 9. Juli, an. Ihr Rock'n'Gospel-Truck macht in Mühldorf Halt und Nina Hagen hat alles im Gepäck, was sie in Jahrzehnten an Grooves, Beats und Messages zu ihrem energiegeladenen Universum zusammengebaut hat. All die Einflüsse ihrer physischen und geistigen Wanderjahre finden sich konzentriert in ihrer Persönlichkeit und Stimme wieder. Die Band in klassischer Rockbesetzung lässt die Stimme dieser musikalischen Weltenbummlerin in voller und gereifter Größe glänzen und gibt den Gospels und Balladen Leichtigkeit und Tiefe.

Der Samstagnachmittag, 10. Juli, gehört dem ganz jungen Publikum: Margit Sarholz, Werner Meier und die Sternschnuppe-Band bieten beste Unterhaltung für die ganze Familie mit ihren Kinderliedern (Beginn 11 Uhr).

Der Sonntagvormittag, 11. Juli, lädt mit Vitello Tonnato & The Roaring Zucchinis zu einem Jazzfrühschoppen unter dem Motto "Swing ist the Thing" ein. Die perfekte Einstimmung auf das WM-Finale am Abend.

Mit Gabi Decker kommt nach Nina Hagen am Mittwoch, 14. Juli, die zweite Powerfrau aus Berlin zum Festival. Die Besucher werden mit der S-Klasse unter den Kabarettistinnen Zeuge eines skurrilen Geschlechterkrampfes, der das eigene Liebesleben nicht ganz so düster aussehen lässt. Komödiantische Gabriolen lassen die bunte Seite der menschlichen Triebe zum Vorschein kommen.

Mit drei bemerkenswerten Auftritten aus dem Bereich der Welt- und Volksmusik geht das zwölfte Mühldorfer Sommerfestival dem Ende zu. Den Anfang vom Ende machen Quadro Nuevo am Donnerstag, 15. Juli, die mit ihrer sehr erfolgreichen Suche nach magnetischen Melodien aus Europa eine bunte Mischung aus Tango, Valse, Musette, Arabesken, Flamenco mit großer Hingabe und Virtuosität präsentieren.

Am Freitag, 16. Juli, versetzen "Die Cuba-Boarischen" - wie der Name schon vermuten lässt - mit lateinamerikanischen und bayerischen Rhythmen den Haberkasten-Innenhof in Bewegung. Und last but not least gibt sich am Samstag, 17. Juli, Willy Astor die Ehre. Im vergangenen Jahr war er beim Sommerfestival mit seinem Wortprogramm zu Gast, diesmal wird er begleitet von seinen exquisiten Musikern, die das Publikum mit auf eine Klangreise um die ganze Welt nehmen.

Karten sind im Kulturbüro der Stadt Mühldorf unter Telefon 08631/ 612227 erhältlich. Mit Ausnahme des Sternschnuppe-Auftritts beginnen alle Veranstaltungen um 20 Uhr. Die Abendkasse öffnet eine Stunde vorher.

www.muehldorf.de

Karten gibt es auch im Internet.

ha/Mühldorfer Anzeiger

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser