Neue Planung für Europastraße

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die Europastraße wird auf absehbare Zeit nicht leisten können, wozu sie gebaut wurde: Das Wohngebiet rund um die Hauptschule zu erschließen. Nach einem verlorenen Prozess muss die Stadt nochmal ins Verfahren.

Mühldorf (MA) - Nach einer Niederlage vor dem Verwaltungsgericht muss die Stadt die Europastraße neu planen. Wie Bürgermeister Günther Knoblauch bei der Bürgerversammlung in Mößling erklärte, habe das Gericht Planungsfehler kritisiert, die die Stadt beheben müsse.

So sei ein neues Gutachten notwendig gewesen, nach dessen Vorlage klar sei, dass die Zahl der benötigten Gräber auf dem Hauptfriedhof niedriger ist als bislang angenommen. Dadurch verringert sich die Fläche, die als Erweiterungsmöglichkeit dem Friedhof zugeschlagen worden war. Diese Fläche gehört dem Kläger, der das Verwaltungsgerichtsurteil erwirkt hat.

Außerdem muss die Stadt die Auswirkungen des Straßenlärms auf den Friedhof ermitteln und nach einer Verdichtung der Friedhofsnutzung neue Grünflächen im Bebauungsplan ausweisen. Knoblauch hofft, dass nach einem neuen Beschluss des Bebauungsplans und einer erneut zu erwartenden Klage, das Verwaltungsgericht 2010 den Bau der Europastraße erlaube.

Mühldorfer Anzeiger

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser