Und wieder ein rekordverdächtiger Kirta

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Mühldorf - Wunderbares Wetter war den Edelweiß-Trachtlern vergönnt, als sie in diesem Jahr zum Trachtler-Kirta nach Altmühldorf einluden.

Was müssen die Edelweiß-Trachtler aus Mühldorf doch für brave Leute sein: Traumhaftes Wetter war ihnen auch heuer wieder beschwert, als sie zum Trachtler-Kirta auf dem Hackner-Anwesen in Altmühldorf einluden. Plätze waren bereits kurz nach dem offiziellen Beginn des Kirtas Mangelware. Die gegrillte Sau - immerhin knapp 90 Kilogramm schwer - war bereits nach nicht einmal einer Stunde verputzt. Unter dem Vordach im Hof ließ es sich aber auch gut aushalten zur Musik der Derfe-Musi aus Altmühldorf, die bayerisch-böhmisch, kurz: einfach gemütlich aufspielte.

Trachtler-Kirta der Edelweiß-Trachtler

Die Kinder hatten genügend Möglichkeiten sich auszutoben, ob nun in der Hüpfburg oder mit der Kirtahutschn. Die Trachtlerkinder mussten damit allerdings noch etwas warten. Denn erst nach ihren Auftritten - Tänze und Plattler - durften sie sich Dirndlgewand und Lederhosen gegen Freizeitkleidung austauschen und einen spätsommerlichen Nachmittag genießen. Genuss war überhaupt groß geschrieben. Doch so schnell die Sau vom Grill heuer auch verputzt war, so schwer tat sich Trachtler-Vorstand Georg Waldinger und Alois Wagner (Bild rechts oben) heuer den Saukopf an den Mann zu bringen. Bei der Versteigerung zugunsten der Trachtlerkasse kamen lediglich zwölf Euro zusammen. Doch der Erfolg des Kirtas gestern ließ darüber entspannt hinwegsehen.

Lesen Sie mehr am Montag im Mühldorfer Anzeiger

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser