Über 5000 Stunden im Einsatz

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Mühldorf - Bei ihrem traditionellen Neujahrsessen blickte die Rettungshundestaffel des BRK auf ein erfolgreiches und arbeitsreiches Jahr zurück.

„29 Alarmierungen und über 5000 Stunden, um gemeinsam zu retten“, sprudelte es aus Staffelleitung Heidi Janka Staffelleitung heraus. „Ich bin überwältigt von Eurem Einsatz und Teamgeist.“

Zum traditionellen Neujahrsessen der BRK-Rettungshundestaffel trafen sich die Mitglieder am Freitag beim Laterndlwirt in Zangberg. Heidi Janka nutze die Gelegenheit, um nochmals das letzte Jahr Revue passieren zu lassen, und hatte ein paar Visionen fürs neue Jahr. So berichtete sie von 29 Alarmierungen, meist nachts, wobei zwei Mal vermisste Personen erfolgreich gefunden wurden. Bei den restlichen 27 Vermissten konnte meist Entwarnung gegeben werden, da diese dann wieder aufgetaucht sind.

Um diese DIN-geprüfte Suchqualität zu erreichen, trainierten die Suchteams im vergangenen Jah 90 Mal jeweils einige Stunden lang. Katja Pilot, die Ausbildungsleiterin, hob nochmals die riesige Einsatzbereitschaft der Staffelmitglieder und der Hunde hervor. Wie die Retter, meist bei Wind und Wetter, trainiert oder als "Vermisste" oft stundenlang im Wald liegen, ist der Garant für den lebensrettenden Erfolg. „Als vermisster Helfer seid Ihr die eigentlichen Trainer und ich nur der Analysierer“ so Pilot.

Für das Jahr 2013 hat sich die Staffelleitung die komplette Erneuerung der Einsatzkleidung vorgenommen. Hier bittet sie um Spenden auf das Konto bei der RV-Bank Altötting-Mühldorf, BLZ: 710 610 09 - Konto-Nr.: 130 009 8728“, „Zweckgebunden: Rettungshundestaffel“ oder übernehmen Sie die Patenschaft eines Rettungshundes. Wenn Sie Interesse an der Rettungshundearbeit mit oder ohne Hund haben, erkundigen Sie sich im BRK Kreisverband Mühldorf, bei Frau Pilot unter 0179 / 4531205 oder auf der Homepage www.rettungshundestaffel-muehldorf.de. Es ist schon ein erhabenes Gefühl, passiver oder aktiver Lebensretter zu sein, so die Staffelmitglieder einstimmig.

Pressemitteilung BRK Kreisverband Mühldorf

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser