Wenn ein Straßenverkehrszeichen nicht mehr reicht:

VERBUND Innkraftwerke: Deutliche Schilder müssen her!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Wenn ein Straßenverkehrszeichen nicht mehr reicht: "Deutliche Schilder müssen her!", sagt der VERBUND Innkraftwerke

Mühldorf/Töging – „Neue Hinweisschilder, die deutlicher auf die Gewichtsbeschränkungen hinweisen, müssen her“, sagen die VERBUND Innkraftwerke in punkto der Brücken über den Innkanal. In diesen Stunden werden sie aufgestellt.

Die Brücken über den Innkanal Au-Moos und Hart erhalten neue Hinweisschilder, die deutlich auf die Gewichtsbeschränkungen hinweisen. Ein Überschreiten der zulässigen Brückenbelastung führt langfristig zu Beschädigungen am Brückenbauwerk“, heißt es in der Pressemeldung der VERBUND Innkraftwerke, dazu. innsalzach24.de hat mit Wolfgang Syrowatka von der Konzernkommunikation gesprochen.

In der Vergangenheit seien ganz offensichtlich mehrfach die Beschränkungen für die Tonnage der über die Brücken Au-Moos und Hart fahrenden Fahrzeuge nicht beachtet worden. Die Folge: „Der Zustand der Brückenbauwerke hat sich verschlechtert“, sagt Syrowatka, und das in einem eben nicht natürlichen Maß. Diese Brücken seien eben nur für eine bestimmte Tonnage ausgelegt. Neue, noch deutlichere Beschilderungen sollen ab sofort jedem vor Augen führen, dass er eben nur mit einer Last von 3,5 bzw. 3 Tonnen darüber fahren darf.

Die „Wiederholungstäter“ aus der Vergangenheit seien durchaus bekannt aber man wolle nicht mit dem Finger darauf zeigen, so Syrowatka gegenüber innsalzach24.de. Viel mehr gehe es dem VERBUND Innkraftwerke darum, ein breites öffentliches Interesse zu schaffen für eine Problematik, die letztendlich wieder auf die Endkunden umgelegt werden müsse.

Zurück zur Übersicht: Mühldorf am Inn

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser