"Tendenz steigend" im Haberkasten

Sigi Zimmerschied rechnet ab und spült weg

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Sigi Zimmerschied rechnet ab und spült weg

Mühldorf - "Die Wahrheit ist abhängig vom Wasserstand: Hals aufwärts kommen wir dem Wesentlich näher", sagt Sigi Zimmerschied in seinem Programm "Tendenz steigend - Ein Hochwassermonolog".

Da war er vor ein paar Wochen erst in Burghausen, um „Schweinskopf al dente“ zu promoten und schon ist er wieder in der Region: Sigi Zimmerschied, Kabarettist und Schauspieler. Dieses Mal geht’s allerdings ums Wesentliche und um Gewissheit und überhaupt irgendwie um alles.

„Tendenz steigend“

So heißt das aktuelle Programm des Passauer Kabarettisten. Einen Hochwassermonolog nennt er es. Am Samstag erreichte der kabarettistische Scheitelpunkt den Haberkasten in Mühldorf am Inn.

Er ist schwierig, er ist derb und er kommt aus Niederbayern. Das ist bekannt aber was ist das? Der Zimmerschied hat keine Feindbilder mehr? „Gibt’s doch nicht!“ Aber er sagt es am Anfang.

Von wegen keine Feindbilder mehr. Mit steigendem Wasserpegel sind sie, ist „der Zimmerschied“ wieder da. In den inhaltlichen Rahmen eines Hochwassers eingebaut macht er einen Rundumschlag: die Kirch, der IS, die App, das Kabarett.

Eine Menschheit, die bereits auf dem Weg zum Scheißhaus eine App braucht, will Gewissheit“. Diese liefert der Passauer Kabarettist, in dem er seine Finger tief in die Wunden legt und dem Publikum in der Veranstaltung teilweise sehr direkt den Spiegel vorhält.

Die vielen Gesichter des Sigi Zimmerschied

„Wirkungsvolles Kabarett ist wie Hochwasser“

Was Sigi Zimmerschied mit diesem Bild beschreibt, ist die klassische Spannungskurve: Neugierig machen, Spannung aufbauen, Höhepunkt, ausklingen lassen. Genau das macht er in „Tendenz steigend“ und benutzt dabei das Hochwasser in der Dreiflüssestadt als tragendes Thema für Figuren, Beobachtungen und Entwicklungen. „Die Wahrheit ist abhängig vom Wasserstand. Hals aufwärts kommen wir dem Wesentlichen näher“.

Mit steigendem Pegel werden Zimmerschieds Gedankensprünge schneller. Da ist es manchmal nicht leicht, ihm sofort zu folgen. „Der Kopf ist ab, die Hose unten, das Massengrab sucht neue Kunden“. Seine Gedankensprünge dirigiert er mit der immer wiederkehrenden Durchsage des Pegelstands: „Tendenz steigend“ - bis zum Scheitelpunkt.

Es ist eine Abrechnung, ein Reinwaschen und Wegspülen von all den aktuellen Themen und es scheint, als wäre es das nicht nur für das Publikum.

Zurück zur Übersicht: Mühldorf am Inn

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser