Deswegen Selbstjustiz-Versuch auf Mühldorfer Volksfest

Mehrere Fälle sexueller Nötigung: Pakistani in Haft

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mühldorf - Ein 39-jähriger pakistanischer Staatsangehöriger war am Samstag nach sexueller Belästigung und Nötigung einer Frau festgenommen worden. Nun gibt es weitere Geschädigte. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Traunstein ist der Mann seit Mittwoch in Haft.

Tumultartige Zustände hatten sich in der Nacht zum Samstag entwickelt, nachdem der 39-Jährige in einem Festzelt des Mühldorfer Volksfestes mindestens einer Frau an die Brust und in den Schritt gefasst hatte und Festbesucher teils energisch eingeschritten waren. Der Sicherheitsdienst und Beamte der Polizeiinspektion Mühldorf nahmen den Tatverdächtigen fest und hatten alle Hände voll zu tun, die Situation auf dem Festgelände unter Kontrolle zu bringen.

Die weiteren Ermittlungen führte die Kripo Mühldorf. Dort ist es zwischenzeitlich gelungen, drei weitere geschädigte Frauen ausfindig zu machen. Auch diese jungen Damen wurden offenbar im Gesäß- und Brustbereich von dem Tatverdächtigen, der in einer Gemeinschaftsunterkunft im Landkreis untergebracht ist, unsittlich berührt. Nach Bewertung der vorliegenden Fakten entschloss sich die Staatsanwaltschaft Traunstein Haftbefehl bei Gericht zu beantragen. Der beschuldigte 39-Jährige wurde am Mittwoch dem Ermittlungsrichter vorgeführt, dieser folgte dem Antrag und ordnete die Untersuchungshaft an. Der pakistanische Staatsangehörige befindet sich nun in einer Justizvollzugsanstalt.

Die Kripo bittet weiterhin um Mitteilung von Feststellungen, die Zeugen auf dem Volksfest diesbezüglich gemacht haben. Möglicherweise war der Täter gegenüber weiteren Frauen zudringlich, auch diese werden gebeten, sich bei der Kripo unter 08631/36730 oder bei jeder anderen Dienststelle zu melden.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Mühldorf am Inn

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser