Nach Razzien und Festnahmen

Oldschool Society-Mitglieder "eher dumpf"

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Dieses blutige "Logo" gab sich die "Oldschool Society"

Augsburg/Mühldorf - Die am Mittwoch festgenommenen Mitglieder der mutmaßlichen Terrorzelle "Oldschool Society" haben im Internet einige Spuren hinterlassen.

Am Mittwoch haben Spezialeinheiten bei Razzien in mehreren Bundesländern vier Mitglieder der mutmaßlichen Terrorzelle "Oldschool Society" festgenommen. Gegen fünf weitere Beschuldigte wird ermittelt, zudem wurde Sprengstoff sichergestellt. Der "Vize-Präsident" der Organisation wurde offenbar im Landkreis Mühldorf verhaftet, nach Informationen der Bild-Zeitung auf einer Baustelle bei Mühldorf.

"Verfügen über keine hohe Intelligenz"

Gegenüber der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung" hat sich nun Chef des nordrhein-westfälischen Verfassungsschutzes Burkhard Freier zur "Oldschool Society" geäußert. Nach Einschätzung des Verfassungsschutzes waren die Festnahmen offenbar unumgänglich: "Wir hatten wegen ihrer Gewaltfantasien Sorge, dass sie völlig durchdrehen", sagte Freier. "Nach unseren Ermittlungen bestand große Gefahr, dass die Mitglieder der Gruppe ihre Ziele umsetzen würden." Die Ermittler werfen der Gruppierung vor, Anschläge gegen Salafisten, Moscheen und Asylbewerberunterkünfte geplant zu haben.

Über die etwa zehn Mitglieder der Gruppe fällt Freier nicht gerade ein schmeichelhaftes Urteil: "Es handelt sich bei ihnen um Personen, die nicht über eine hohe Intelligenz verfügen, sondern eher dumpf sind."

Gruppe hatte Facebookseite und Youtube-Video

Nach Erkenntnissen der Ermittler standen die Mitglieder über das Internet in Kontakt. Dort machten sie offenbar keinen Hehl aus der Existenz der "Oldschool Society". Die Gruppe hatte sogar eine eigene Facebookseite mit über 3000 Gefällt mir-Angaben. Diese Seite ist inzwischen nicht mehr aufrufbar.

Der 39-Jährige, der bei Mühldorf festgenommen wurde, war zudem auf Youtube aktiv. Über sein Youtube-Profil wurde im September letzten Jahres sogar ein Video mit dem Titel "Oldschool Society" veröffentlicht, das bislang über 10.000 Aufrufe hat. In dem Video sind neben dem Logo der Gruppierung auch mehrere Fotos - mutmaßlich von den Mitgliedern der Gruppe - zu sehen. Hinzu kommen Sprüche wie: "Wenn es einen Glauben gibt, der Berge versetzen kann, so ist es der Glaube an die eigene Stärke."

Zwei Verhaftete in Untersuchungshaft

Wie die Bundesanwaltschaft meldet, hat der Ermittlungsrichter in Karlsruhe mittlerweile bei zwei der vier Festgenommenen die Untersuchungshaft angeordnet. Dabei handelt es sich um den 56-jährigen mutmaßlichen Rädelsführer der Gruppe, der in Augsburg verhaftet worden war, und um einen 47-Jährigen, der in Bochum festgenommen worden war.

bla/mh/dpa

Zurück zur Übersicht: Mühldorf am Inn

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser