Theaterprojekt für Jugendliche als Sprungbrett in die Arbeitswelt

Das Leben ist eine Bühne

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Zur Stärkung des Selbstbewusstseins: Arbeitslose Jugendliche spielten Theater.

Mühldorf - Arbeitslose Jugendliche sollen beim Theaterprojekt „Sternenstaub“ ihre Kompetenzen einschätzen lernen. Erstmals gab es nun eine Aufführung: „Ein Bayer auf Jamaika“.

Das Leben ist eine Bühne. Doch kann die Bühne auch eine große Hilfe für das Leben sein. Deshalb bietet die EBIZ-GmbH, eine Tochtergesellschaft der VHS Passau, das Theaterprojekt "Sternenstaub" an. Arbeitslose Jugendliche sollen dabei ihre Kompetenzen entdecken, um sich selbst den Einstieg in die Berufswelt erleichtern. Zwölf Jugendliche inszenierten mit dem Stück "Ein Bayer auf Jamaika" einen vergnüglichen Theaterabend.

"Der erste Tag war schon ein wenig komisch, aber mit der Zeit machte es immer mehr Spaß", schilderte Thomas Buchmeier nach der gelungenen Aufführung seine Erfahrungen. Er ist einer der zwölf Jugendlichen, die regelmäßig seit September mit der Theaterpädagogin Angela Balz zusammen kamen, um das Theaterstück zu erarbeiten und auf die Beine zu stellen.

Dabei waren die Jugendlichen in vielerlei Hinsicht gefordert: Denn es galt nicht nur den Inhalt zu verfassen, sondern auch Fragen hinsichtlich der Organisation zu klären oder das Bühnenbild anzufertigen. So ergaben sich verschiedene Betätigungsfelder, in denen sich die Jugendlichen entfalten und eigene Stärken erkennen konnten.

Vom Ergebnis ihrer Arbeit konnten sich die Besucher an einem Theaterabend dann selbst überzeugen, an dem "Huaba" vergeblich seinen im Urlaub auf Jamaika gestohlenen Koffer suchtig und dabei an die entlegensten Plätze kommt: unter anderem in den Himmel und die Hölle. Unbeschwert und locker spielten dabei die jungen Akteure auf und ließen sich ihre anfängliche Nervosität nicht anmerken. Am Ende war die Erleichterung groß über das gelungene Projekt.

"Dieses Angebot ist eben mal was anderes als die üblichen Bewerbungstrainings. Denn man lernt hier zum Beispiel laut zu reden und wird selbstbewusster", zog Jeffrey Smith seine Bilanz aus der Projektarbeit. Auch Thomas Buchmeier bestätigte, dass man offener gegenüber anderen werde und "vor allem der Applaus das Selbstvertrauen richtig gesteigert" habe.

Doch neben diesen positiven Effekten bei der Persönlichkeitsbildung der Jugendlichen verfolgen die Verantwortlichen mit dem Theaterprojekt "Sternenstaub" noch andere Ziele. "Neben der Förderung von Sozialkompetenzen und Pflichtgefühl wollen wir vor allem den Jugendlichen eine Alltagsstruktur bieten, damit sie den Anschluss an das Berufsleben nicht ganz verlieren", informiert Margarete Custodis vom bfz Vilshofen-Passau. et

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser