Gewitterwolken brachten Himmelsspektakel

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Wetterleuc​hten aufgenomme​n in Haun bei Rattenkirc​hen bei Mühldorf am Inn.

Landkreis - Schwere Gewitterwolken brachten am Mittwochabend ein spektakuläres Himmelleuchten mit in die Region. Ein Wetterleuchten drückte durch die Wolken:

Der sommerliche Mittwoch endete in weiten teilen Bayerns mit ersten Gewittern. Die schwarzen Wolken schoben sich vom Norden Deutschlands in die Region und brachten ein eindrucksvolles Himmelsschauspiel mit.

Info:

Haben Sie auch Fotos, die Sie uns gerne zeigen wollen? Dann schicken Sie uns eine E-Mail an:

redaktion@ovb24.de

Die Sonne war in Mühldorf bereits untergegangen, als dicke Wolken über den Himmel wuchsen. Erste Blitze zuckten bereits über Schwindegg zur Erde, dann glühte der Himmel plötzlich in vielen Rottönen. 

Besonders gut sah man dieses Gewitter-Schauspiel in Haun bei Rattenkirc​hen. Von dort strahlte der Widerschein versteckter Blitze durch die herrannahenden Gewitterwolken und zeigte uns dieses beeindruckende Ereignis.

Wetterleuchten bei Rattenkirchen

Die weiteren Aussichten:

Service:

Das Wetter für ihre Region

Der Donnerstag, 3. Mai, bringt im Laufe des Nachmittags erneute Schauer und Gewitter in die Region. Besonders am Alpenrand kann es zu Starkregen um 10 Liter pro Quadratmeter kommen. Mitunter mischt sich auch kleinkörniger Hagel. Unwetterartige Entwicklungen sind aber eher nicht zu erwarten.

Die Nacht zum Freitag lässt letzte Schauer und Gewitter abklingen. Für die frühen Morgenstunden ist mit Nebel zu rechnen. Danach wechseln sich zunächst Sonne und Wolken ab. Es gleibt weitgehend trocken.
Am Nachmittag ziehen dann wieder leichte Schauer, aus Württemberg kommend, durch die Region. Die Temperaturen liegen im Laufe des Tages zwischen 17 und 23 Grad.
Der Wind kann besonders in der Nacht kräftig auffrischen und tritt besonders in Schauernähe etwas kräftiger auf. Die Nacht wird frisch bei 10 bis 6 Grad im Chiemgau.

Der Samstag startet im Großteil von Oberbayern sehr wolkig, meist mit Regen. Die Temperaturen steigen im Laufe des Tages auf 19 Grad an Inn und Salzach.
Schwacher bis böhiger Wind, dieser meist mit Regen verbunden, weht aus West bis Nordwest und bringt in der Nacht zum Sonntag erneut Wolken in die Region. Dabei fällt immer wieder Regen bei Temperaturen von 8 bis 3 Grad.

Am Sonntag steigt das Gewitterrisiko wieder an. Bei Temperaturen von bis zu 18 Grad kommt es besonders am Vormittag zu neuen Regenschauern. Für die kommende Woche ist zunächst keine Besserung in Sicht. Der Sonnenschein lässt erst einmal auf sich warten.

mb / Quelle: dwd

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser