B12: Fünf Autos fuhren ineinander

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Heldenstein/B12 - Zu einem schweren Unfall kam es am Dienstagnachmittag auf der B12 auf Höhe Heldenstein. Mehrere Personen mussten ins Krankenhaus gebracht werden.

Am frühen Dienstagnachmittag, gegen 13.30 Uhr, kam es zu einem schweren Unfall auf der Bundesstraße 12 in Fahrtrichtung München auf Höhe der Anschlussstelle Heldenstein.

Lesen Sie hier die Polizeimeldung:

Autokollision auf der B12

Mehrere Autos aus den Landkreisen Mühldorf, Altötting und Wittenberg sind ineinander gefahren. Nach unbestätigten Informationen handelt es sich vermutlich um einen klassischen Auffahrunfall nach einem Bremsmanöver. Die beteiligten Fahrer wurden bei der Kollision unterschiedlich stark verletzt. Ein schwer Verletzter wurde mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus transportiert, ein anderer Unfallbeteiligter blieb nach unbestätigten Informationen gänzlich unverletzt. Sie wurden durch den BRK und einem zufällig in der Nähe befindlichen Hubschrauber der Bundespolizei in Krankenhäuser verbracht. Der herbeigerufene Rettungshubschrauber landete auf der A94 gelandet

Massenkarambolage auf der B12

Die Bundesstraße blieb etwa zwei Stunden lang gesperrt. Für Autofahrer aus der Fahrtrichtung München wurde eine Umleitung über Heldenstein eingerichtet. In der Gegenrichtung bildet sich ein Rückstau, der bis zur Autobahn zurückreicht. Drei Fahrzeuge werden derzeit angeschleppt.

Zur Absicherung der Unfallstelle und Verkehrsumleitung wurden die Feuerwehren Heldenstein, Ampfing, Lauterbach und Weidenbach alarmiert, welche mit sechs Fahrzeugen und diversen Einsatzkräften ausrückten.

Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf rund 80.000 Euro.

red

Zurück zur Übersicht: Heldenstein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser