Grüne protestieren gegen Übertrittszeugnisse

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Mühldorf - Abgeordnete Anne Franke hat anlässlich der Ausgabe der Übertrittszeugnisse mit einer Aktion auf dem Stadtplatz gegen die  Auslese nach der vierten Klasse protestiert.

„Das bayerische Schulsystem geht nicht auf die individuellen Stärken und Schwächen unserer Kinder ein. Aber Kinder passen nicht in Schubladen!“ Statt die Kinder schon nach der vierten Klasse auf drei Schularten aufzuteilen, müssten persönliche Begabungsvielfalt und unterschiedliche Entwicklung beachtet werden. Der Übertrittsdruck in der Grundschule sei weder Eltern, Lehrerinnen und Lehrern noch den Kinder zuzumuten. „Es kann auch nicht sein, dass der soziale und finanzielle Hintergrund des Elternhauses über die Zukunftschancen der Kinder entscheidet.“ Die Grünen fordern eine Abkehr vom ungerechten dreigliedrigen Schulsystem hin zu einem längeren gemeinsamen Lernen, mehr individuelle Förderung, kleinere Klassen und Ganztagesangebote mit wechselnden Lern-, Erholungs- und Vertiefungsphasen.

Kreisvorstandsmitglied Bernhard Wagner wünscht sich ein Pilotprojekt im Landkreis. Er kann sich eine 5. Klasse an Grundschulen vorstellen, deren Schüler in weiterführende Schulen wechseln können, ohne ein Jahr zu verlieren. Mit einer Öffnungsklausel im Schulgesetz sollen solche neue Schulformen ermöglicht werden.

Pressemitteilung Bündnis90/Die Grünen

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser