Erntedank – dankbar und solidarisch sein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mühldorf - Der Volksmund sagt ‚Alle Guten Gaben, alles, was wir haben, kommt, o Gott, von Dir. Dank sei Dir dafür’ – daran erinnern die Malteser in diesen Tagen.

Darum verteilten die Malteser an ihre Kunden im Menüservice, im Hausnotruf und im Fahrdienst ein Lesezeichen mit diesem Text und ein Informationsblatt zur Tradition des Erntedankfestes. „Wir wollen damit mal wieder an alte Gepflogenheiten erinnern“, so Vertriebsmitarbeiterin Regine Weber. „Viele Menschen wissen nicht mehr so genau, was es mit dem Erntedankfest auf sich hat.“

Dass ein reichhaltiges Angebot an Nahrung nicht selbstverständlich ist, wissen die meisten älteren Menschen noch gut aus ihrer Kindheit während des Krieges und der ersten Nachkriegsjahre. Heute sind sie oft aufgrund von Alter, Krankheit oder Behinderung oft nicht mehr in der Lage, sich selber ein warmes und nahrhaftes Essen zu bereiten, und wenden sich zum Beispiel an den Menüservice der Malteser Mühldorf. Nicht alle aber haben die finanziellen Möglichkeiten, sich einen Menüservice zu leisten.

Beim Dank für den Erntesegen auch an Senioren denken, die sich kein „Essen auf Rädern“ leisten können.

Darum haben die Malteser für Menschen, die von Altersarmut betroffen sind, sogenannte Mahlzeiten-Patenschaften ins Leben gerufen. Paten ermöglichen mit ihren Spenden bedürftigen Menschen ein warmes Essen, das ihnen vom Malteser Menüservice gebracht wird. Diese Form der Solidarität passt gut zum Erntedankfest: Dankbar sein für die täglichen Gaben und dabei diejenigen nicht vergessen, die weniger haben.

Informationen zu den Diensten der Malteser und zu Mahlzeitenpatenschaften unter Telefon 08631 / 2325 oder www.malteser-muehldorf.de

Presseinformation Malteser Hilfsdienst e.V.

Rubriklistenbild: © Malteser Hilfsdienst e.V.

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser