Eisstocksportkreis mit viel Elan

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
"WM-Event-Manager" Sepp Parstorfer (Zweiter von links) - hier zusammen mit seinen Mannschaftskollegen vom STS Hörbering - übernimmt in der Vorstandschaft des Eisstocksportkreises 200 Mühldorf-Altötting nun Verantwortung als Schriftführer und Nachfolger von Josef Reindl.

Altötting/Mühldorf - Der Eisstocksportkreis 200 Mühldorf-Altötting lässt nach den Welt- und Europameisterschaften keine Müdigkeit aufkommen.

Bei der Herbstversammlung dokumentierten Vorstandschaft und Vereine einigen Neuerungen und Reformen. So wurden die Themen Kreispokal Sommer, Kreispokalpflicht und Mehrfachaufstieg diskutiert und auf den Weg gebracht. Die Nachfolge von Josef Reindl als Schriftführer übernimmt "WM-Event-Manager" Sepp Parstorfer vom STS Hörbering.

Josef Reindl verlas zum letzen Mal als Schriftführer das vorhergehende Sitzungsprotokoll. Aus zeitlichen Gründen hört er auf. Seine Nachfolge übernimmt ab sofort kommissarisch Sepp Parstorfer vom STS Hörbering.

In seinem Rechenschaftsbericht ging Kreisobmann Franz Belkot vor 49 Vereinsvertretern im Gasthaus Mettenheim unter anderem auf die Abrechnung der Welt- und Europameisterschaft im Frühjahr 2012 ein. Belkot gab einen kurzen Überblick zum Status Quo. Die endgültigen Zahlen werden nach Finanzabschluss vorliegen und wenn die Kasse geprüft wurde bei der Frühjahrsversammlung 2013 vorgetragen.

Eine Kooperation der Stadtwerke Waldkraiburg zusammen mit einigen Personen des Eisstocksportkreises Mühldorf-Altötting soll die stockspezifische Linienziehung in der WM-Arena Waldkraiburg zukünftig dauerhaft gewährleisten. Bei den Damen ist für die Wintersaison 2013/2014 eine neue Ligenstruktur geplant.

Kreisschiedsrichter-Obmann Josef Gaßlbauer vom TuS Töging konnte alle Sommerturniere mit Schiedsrichtern besetzen. Zum Spielbetrieb 2012/2013 informierte er über einige Änderungen. Die bisher etwas unterschiedlichen Anweisungen zur Materialprüfung durch von BEV und DESV werden angeglichen. Der Plan für die Materialkontrolle wird an die Vereine verteilt und im Internet veröffentlicht.

Unmissverständlich wies Gaßlbauer darauf hin, dass bei Materialmängeln die betroffene Mannschaft disqualifiziert werde. Bei mehrtägigen Meisterschaften werde es zur Pflicht, am ersten Tag mindestens ein Spiel zu bestreiten. Die unendliche Geschichte "Rollender Stock" wurde erneut angepasst. Alle Materialien des Herstellers Jimmy könnten zum 30. September 2016 ungültig werden. Bei mindestens sechs Interessenten wird es im Frühjahr/Sommer 2013 einen Schiedsrichter-Neulingskurs geben.

Der Stellvertretende Kreisobmann Ulli Maier ging auf die Terminplanung und die Klasseneinteilung für die kommende Wintersaison ein. Kein Problem hätten die Vereinsvertreter, wenn die Kreispokal Herren B zukünftig in einer 14er-Gruppe gespielt wird. Den Informationen des Webmasters Maier zu Folge wurde der Internetauftritt www.eisstocksportkreis 200.de auf Basis "Datum" umorganisiert. Änderungen soll es beim Kreispokal Sommer geben mit einer Qualifikationsrunde mit acht Gruppen, zwei Zwischenrunden mit drei Gruppen und eine Finalrunde Sowohl der Antrag auf Neuregelung des Kreispokals als auch die sofortige Umsetzung zum Sommer 2013 wurden von den 49 stimmberechtigten Vereinen einstimmig befürwortet. Der Kreisausschuss wurde beauftragt ein detailliertes Konzept, bei dem die regionale Einteilung berücksichtigt werden soll, auszuarbeiten.

Weiterhin befasste man sich intensiv mit dem Thema Mehrfachaufstieg bei Meisterschaften. Diesbezüglich sollen die Meisterschaften auf Kreisebene terminlich gestaffelt als Einfachrunde von der untersten bis zur obersten Klasse geplant werden. Anschließend könnte die un-terste Meistermannschaft in der laufenden Saison in weiteren höheren Klassen starten und dadurch den Mehrfachaufstieg perfekt machen. Zur Umsetzung ist die Reduzierung einiger Klassen notwendig. Ohne Gegenstimme bekam der Kreisausschuss den Auftrag ein abstimmungsfähiges Konzept voranzutreiben.

kam/Mühldorfer Anzeiger

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser