„Städte schaffen Integration“

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mühldorf - Der Bayerische Städtetag findet in diesem Jahr in Mühldorf statt. Das Thema: „Städte schaffen Integration“. Am Mittwoch informierten die Verantwortlichen im Mühldorfer Rathaus. ++Video++

Der Regensburger Oberbürgermeister und Vorsitzende des Bayerischen Städtetags Hans Schaidinger, seine Stellvertreter Christian Ude (Oberbürgermeister München ) und Michael Sedlmair (Bürgermeister Ismaning) sowie das Geschäftsführende Vorstandmitglied des Bayerischen Städtetags Reiner Knäusl, der Pressereferent Dr. Achim Sing und Mühldorfs Bürgermeister Günther Knoblauch informierten in einer Pressekonferenz über den diesjährigen Bayerischen Städtetag.

Das Motto „Städte schaffen Integration“ verweise darauf, dass die Städte sehr viel für die Integration tun würden, es bedeute aber gleichzeitig, dass noch mehr getan werden müsse, erklärte Hans Schaidinger.

Drei Felder stehen im Mittelpunkt der Tagung in Mühldorf : Migration, Armut und Bildung.

„Da die Kommunen nicht allein Armut und Arbeitslosigkeit bekämpfen können, muss der Bund mitanpacken“, fordert Schaidinger.

Besonders in der Bildung solle stärker angesetzt werden, damit es nicht durch ungleiche Chancen zu einer immer größen Kluft der Gesellschaft zwischen arm und reich komme. Der Städtetag fordert darum vom Freistaat, ganztägige Hauptschulen schneller auszubauen und für bessere Integrationsarbeit an Schulen mehr Sozialarbeiter einzustellen.

„Nicht nur Großstädte haben Integrationsprobleme, sondern die gibt es an jedem Ort“, sagt Bürgermeister Günther Knoblauch. „Darum ist es wichtig Integrationsarbeit zu leisten, auch hier in Mühldorf .“

Lesen Sie mehr in der Donnerstags-Ausgabe des Mühldorfer Anzeigers.

Anette Mrugala

Rubriklistenbild: © Anette Mrugala

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser