Allein lebenden Senioren Zeit schenken

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Mühldorf - Einsamen Senioren etwas Zeit zu schenken ist das Ziel des Malteser Besuchs- und Begleitungsdienstes. Momentan sucht dieser noch zusätzliche ehrenamtliche Mitarbeiter.

Für alle Interessenten aus dem Landkreis Mühldorf findet am Donnerstag, dem 12. November, um 18 Uhr ein Informationsabend in der Malteser Dienststelle in Mühldorf, Münchener Straße 20, statt. Wie viel Zeit muss ich investieren, kann ich das überhaupt, werde ich angeleitet – all diese Fragen können an diesem Abend geklärt werden. Auch Männer dürfen sich für diese wichtige soziale Aufgabe angesprochen fühlen. Eine Anmeldung unter Telefon 08631 / 23 25 erleichtert die Planung, ist aber nicht erforderlich.

Seit diesem Frühjahr besuchen bereits mehrere Frauen regelmäßig Senioren aus dem Landkreis. Unter den Ehrenamtlichen sind sowohl Renterinnen als auch Frauen, die noch im Berufsleben stehen. Einige von ihnen bringen Erfahrungen aus der Altenpflege oder aus der Betreuung und Pflege von Angehörigen mit. Alle haben sich vier Abende lang auf die neue Aufgabe vorbereitet und zudem einen Kurs in Erster Hilfe absolviert, um im Notfall die richtigen Hilfsmaßnahmen einleiten zu können. Die Gruppe, die von Dieter und Magdalena Weihrauch geleitet wird, trifft sich monatlich zum Austausch. Die Besucherinnen möchten durch regelmäßige Besuche Freude und Abwechslung in das Leben älterer einsamer Menschen bringen - und das kostenlos. Dabei geht es bewusst nicht um hauswirtschaftliche Hilfen, sondern darum, Kontakte zu erhalten oder wieder herzustellen und den Senioren vor allem Zeit zu schenken. Wichtig ist nicht die Länge sondern die Regelmäßigkeit der Besuche. Möglichkeiten, diese gemeinsame Zeit zu verbringen, sind ein gemeinsames Kaffeetrinken, ein Spaziergang, etwas vorzulesen oder einfach nur sich zu unterhalten. Die Dauer und Häufigkeit der Treffen stimmen Besuchte und Besucherinnen gemeinsam ab.

Pressemeldung Malteser Hilfsdienst

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser