A94: Wunschliste für Ausfahrtbenennung

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Ampfing - Die Arbeiten am A94-Streckenabschnitt Ampfing-Heldenstein gehen voran, doch bis zur Fertigstellung gilt es noch einige Formalitäten zu klären, zum Beispiel die der Ausfahrtbenennung!

Lesen Sie hier den Bericht des Mühldorfer Anzeigers vom Mittwoch:

Wunschliste abgegeben

Die Arbeiten an dem A94-Streckenabschnitt Ampfing-Heldenstein gehen voran, doch bis zur Fertigstellung gilt es noch einige andere Formalitäten zu klären. In einem Schreiben der Autobahndirektion Südbayern wurde nun die Gemeinde Ampfing aufgefordert, Vorschläge für die Benennung der Anschlussstellen 16 (bei Heldenstein) und 17 (bei Ampfing) vorzulegen. Zudem sollten auch Vorschläge über die Ausfahrtsziele benannt werden.

Für die Anschlussstelle 16 gab Bürgermeister Ottmar Wimmer folgende Vorschläge für die Fahrtrichtung Passau vor: Als Fernziel Passau und als Geradeausziel Ampfing sowie als Ausfahrtziele Heldenstein, Stefanskirchen und Salmanskirchen. In Fahrtrichtung München dementsprechend als Fernziel München, Geradeausziel Obertaufkirchen sowie aus Ausfahrtziel wieder Heldenstein, Stefanskirchen und Salmanskirchen.

Gemeinde hat nur Vorschlagsrecht

Dabei argumentierte Wimmer, dass es naheliegend sei, bei den Ausfahrtzielen die nächstgelegen Ortschaften zu benennen. Dass bei der Anschlussstelle Heldenstein als Ausfahrtziel nicht Ampfing vorgeschlagen wird, begründete Wimmer damit, dass die Zufahrt nach Ampfing über die Anschlussstelle Ampfing erfolgen sollte, da ansonsten der ganze Verkehr durch das Ampfinger Wohnbaugebiet rollen würde. Dies gelte auch für Waldkraiburg, weshalb die Stadt bei den Ausfahrtsvorschlägen nicht auftauche, da der ganze Verkehr dann durch den westlichen Teil Waldkraiburgs gelotst würde und somit ebenfalls durch überwiegende Wohnbaugebiete.

Für die Anschlussstelle Ampfing schlug die Verwaltung vor, in Richtung Passau als Geradeausziel Passau (Fernziel), Mühldorf-West, Ampfing-Ost anzuführen sowie als Ausfahrtziel Ampfing mit dem Zusatzsymbol für Zentrum, Gewerbegebiet Holzheim und Wimpasing und Waldkraiburg. Diese Ziele sollten auch Richtung München angeführt werden, wobei natürlich die Geradeausziele München (Fernziel) und Heldenstein gewählt würden.

Wimmer verwies darauf, dass diese Zielangaben nur Vorschläge der Gemeinde seien, die über die letztendliche Entscheidung wenig Einfluss geltend machen könne. Einstimmig nahm der Gemeinderat die Vorschläge an.

Für die Beitragsfestsetzung von Wasser- und Abwassergebühren setzte das Gremium eine neue Beitragskalkulation fest. Diese Kalkulation ergab jedoch eine nur geringfügige Veränderung der Beitragssätze, so dass die bisher geltenden Beitragssätze beibehalten werden können. Für die Wasserversorgung bleiben somit 0,73 Euro pro Quadratmeter Grundstücksfläche und 3,27 Euro pro Quadratmeter Geschossfläche. Bei der Abwasserversorgung bleiben die Beitragssätze ebenfalls bei 0,25 Euro beziehungsweise 1 Euro pro Quadratmeter Grundstücksfläche sowie 7,25 Euro pro Quadratmeter Geschossfläche.

et/Mühldorfer Anzeiger

Lesen Sie hierzu auch:

Waldkraiburg: Fast 5000 Unterschrift zur Ausfahrtbeschilderung

Rubriklistenbild: © fkn

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser