74,7 Prozent stimmen für die Ansiedelung

  • schließen
  • Weitere
    schließen
Das Ergebnis unserer Abstimmung im Internet zeigte, dass die Mehrheit der Leser, die sich daran beteiligt haben, für die Ansiedelung des Logistikzentrums ist. 75 Prozent stimmten dafür, nur knapp 19 Prozent sind gegen die Ansiedelung. Foto re

Erharting - Die Ansiedelung des Netto-Logistikzentrums wird nach wie vor kontrovers diskutiert. Eindeutig fiel jedoch das Votum auf unserem Online-Portal aus:

74,7 Prozent (402 Stimmen) der Abstimmungsteilnehmer äußerten sich pro Logistikzentrum, nur 18,9 (102) Prozent dagegen. 6,4 Prozent (34) war es egal.

Wenn auch die Meinungen in unserem Internetforum mehrheitlich zugunsten der Ansiedelung des Netto-Logistikzentrums ausgefallen sind, haben sich bis gestern erstmals auch Kritiker des Standortes zu Wort gemeldet.

"Blauer Panther" äußerte in unserem Internetforum seinen Verdacht auf Sozialversicherungsbetrug bei anderen Logistikzentren von Netto. "Leiharbeiter sollen durch rechtswidrige Werkverträge 30 Prozent weniger verdient haben, als im Tarifvertrag vorgesehen." Das Unternehmen werde verdächtigt, für Lagerarbeiter und Staplerfahrer rechtswidrige Werkverträge abgeschlossen zu haben. "Dadurch seien Leiharbeiter erheblich unter Tarif bezahlt und gleichzeitig Sozialversicherungsbeiträge hinterzogen worden."

Ein Leser mit Namen "Nicht-Erhartinger" bezog sich frei nach Häuptling Seattle: "Wenn der letzte Acker zubetoniert, die letzte Wiese geteert und das letzte Feld abgeerntet ist, werdet ihr merken, dass man die Gewerbesteuer nicht essen kann!"

je/Mühldorfer Anzeiger

Zurück zur Übersicht: Region Mühldorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser