Wirtschaftsempfang in Burgkirchen

Wenn Politik und Wirtschaft ins Gespräch kommen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Franz Xaver Peteranderl (Präsident Handwerkskammer München und Oberbayern), Ingrid Obermeier-Osl (IHK-Vizepräsidentin, Vorsitzende Regionalausschuss Altötting-Mühldorf), Dr. Michael Lüders (Präsident Deutsche-Arabische Gesellschaft) sowie die beiden Landräte Erwin Schneider (Altötting), Georg Huber (Mühldorf) (v.l.n.r.).

Burgkirchen - Über 600 Teilnehmer, ein bewegender Gastvortrag und spannende Gespräche: Der Wirtschaftsempfang des IHK Regionalausschusses Altötting-Mühldorf, der Kreis-Handwerkskammer und der beiden Landkreise war auch in diesem Jahr ein voller Erfolg.

Burgkirchen a. d. Alz – Ingrid Obermeier-Osl, IHK-Vizepräsidentin und Vorsitzende des Regionalausschusses Altötting-Mühldorf, ist überzeugt: „Die wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Herausforderungen dieser Tage zeigen einmal mehr: Unser Engagement als Unternehmen ist wichtiger denn je. Der Wirtschaftsempfang ist deshalb die ideale Plattform, um gemeinsam mit Politik und anderen Entscheidern ins Gespräch zu kommen. Eine Erfolgsgeschichte, die wir auch in Zukunft fortschreiben werden.“

Die Folgen der Politik spürt auch die Wirtschaft

Neben Obermeier-Osl haben die beiden Landräte Erwin Schneider (Altötting), Georg Huber (Mühldorf) sowie Franz Xaver Peteranderl, Präsident der Handwerkskammer für München und Oberbayern, zum Wirtschaftsempfang eingeladen. Der Nahost-Experte und Präsident der Deutsch-Arabischen-Gesellschaft Michael Lüders sprach in seinem Gastvortrag über die Folgen der westlichen Politik im Orient.

Pressemitteilung der IHK für München u. Oberbayern

Zurück zur Übersicht: Burgkirchen an der Alz

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser