Jährliche Notfall-Großübung in Burgkirchen

"Sicher ist sicher": Gendorf probt den Ernstfall

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
So sah die Notfall-Großübung im Chemiepark GENDORF im letzten Jahr aus

Burgkirchen - Der Chemiepark Gendorf setzt auf Sicherheit. Aus diesem Grund findet am 19. September die jährliche Notfall-Großübung statt. Gegen 18 Uhr werden die Sirenen aufheulen.

Sicherheit hat oberste Priorität im Chemiepark GENDORF. Ein wichtiger Baustein ist die jährliche Notfall-Großübung: Zusammen mit Einsatzkräften aus der Umgebung wie den freiwilligen Feuerwehren, Polizei, THW und BRK werden Szenarien geprobt, um im Einsatzfall stets bestmöglich gerüstet zu sein

So werden am Montag, 19. September gegen 18 Uhr die Sirenen aufheulen. "200 Einsatzkräfte aus dem Umfeld des Chemieparks Gendorf werden erwartet", so Tilo Rosenberger, Leiter der Unternehmenskommunikation. Diese richtig zu dirigieren, sei aber nur eine der vielen Aufgaben der Werksfeuerwehr

So verlief die Notfall-Großübung im letzten Jahr:

Ein ausführlicher Bericht zur jährlichen Notfall-Großübung im Chemiepark GENDORF folgt.

Zurück zur Übersicht: Burgkirchen an der Alz

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser