Rentner ausgewichen - gegen Laterne gekracht

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Burgkirchen - Weil er dem Pkw eines 75-Jährigen ausweichen musste, krachte ein Burgkirchener an der St2107 gegen eine Straßenlaterne - und das ausgerechnet an seinem Geburtstag!

Erstbild von der Unfallstelle

Am Sonntagnachmittag, 27. Juli, gegen 14.45 Uhr hat sich auf der St2107 auf Höhe der Abzweigung nach Gendorf ein Verkehrsunfall ereignet. Ein 75-jähriger Rentner aus Vechta (Niedersachsen) wollte mit seinem SsangYong von Gendorf kommend auf die Staatsstraße in Richtung Kastl auffahren. Dabei übersah er einen von rechts kommenden Burgkirchener der vorfahrtsberechtigt ebenfalls in Richtung Kastl fuhr. Der Burgkirchener, welcher heute seinen 40. Geburtstag hat, konnte noch stark abbremsen und etwas ausweichen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden, prallte jedoch dabei gegen eine Straßenlaterne, welche daraufhin stark abknickte.

Die St2107 ist in Fahrtrichtung Kastl im Bereich der Unfallstelle zweispurig. Die rechte Spur hätte von dem 75-jährigen Rentner, welcher mit seiner Ehefrau unterwegs war, nicht befahren werden dürfen, er hätte nur die linke Spur wählen dürfen.

Die Feuerwehr Burgkirchen, sowie die Werkfeuerwehr Gendorf war zur Verkehrslenkung und zur Absicherung der Unfallstelle vor Ort. Die St2107 war etwa eine Stunde nur einspurig befahrbar. Für die defekte Straßenlaterne wurde das Bayernwerk verständigt. Verletzt wurde niemand.

St2107: Pkw kracht gegen Straßenlaterne

Zurück zur Übersicht: Burgkirchen an der Alz

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser