Kurioser Vorfall in Burgkirchen 

VW fährt Böschung hinab und droht umzustürzen 

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Burgkirchen an der Alz - In der Altöttinger Straße kam es am Freitagnachmittag zu einem Einsatz der Feuerwehr und der Polizei. Ein VW Crafter drohte umzustürzen. *neue Fotos*

Update, 15 Uhr 

Gerade war die Feuerwehr Burgkirchen vom schweren Verkehrsunfall auf der ST2107 eingerückt, mussten sie auch schon wieder raus zum nächsten Einsatz.

An der Baustelle an der Altöttinger Straße hatte sich ein VW Crafter festgefahren und drohte umzustürzen. Kurz vor 14 Uhr wollten zwei Gemeindearbeiter mit einem Firmenfahrzeug die Baustelle an der Altöttinger Straße verlassen. 

Burgkirchen: VW droht umzustürzen 

Der Fahrer des VW Crafter setzte das Fahrzeug auf dem frisch geteerten Radweg zurück, welcher aber für Radfahrer noch nicht freigegeben ist. Bei diesem Manöver war er laut Aussagen vor Ort von der Sonne so geblendet, dass er das Fahrzeug an einen steilen Hang fuhr und dort festsaß. Das linke Vorderrad war schon in der Luft. 

Der Crafter drohte umzustürzen, woraufhin die Feuerwehr hinzugerufen wurde. Die Feuerwehr Burgkirchen sicherte das Fahrzeug gegen abrutschen und ein Abschleppunternehmen wurde zur Bergung eingesetzt.

Erstmeldung 

Laut ersten Informationen sind Feuerwehr und Polizei derzeit auf der Baustelle des Aldi in Gendorf im Einsatz. Ein VW Crafter soll auf eine Böschung gefahren sein und droht dort umzustürzen. Bei dem Vorfall in der Altöttinger Straße in Burgkirchen versuche die Feuerwehr derzeit, mithilfe von Unterbaumaterial und Hebekissen, das Fahrzeug zu stützen. 

Auch eine Seilwinde soll im Einsatz sein. Der neugebaute Radweg, welcher noch nicht freigegeben ist, ist derzeit gesperrt

tb21

Zurück zur Übersicht: Burgkirchen an der Alz

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser