"Rap ist Frauensache": Zwei im Alleingang

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Burghausen - Als Teil der Hip Hop-Crew "UpNDown" waren sie schon gut unterwegs. Für ihr gemeinsames Projekt haben sich Big D und Sin kurzzeitig abgekapselt.

Eigentlich sind sie mit der Hip Hop-Crew UpNDown unterwegs. Nun sind Sin und Big D für ein gemeinsames Projekt ausgerissen. "Rap ist Frauensache" ist seit einiger Zeit kostenlos erhältlich. Was diese Platte kann? Wir haben Sin und Big D zum Interview getroffen:

Seit wenigen Wochen habt ihr eure EP fertig und rausgebracht. "Rap ist Frauensache" heißt das Werk. Kurz danach kam schon das Video zur Auskopplung "Nachts". Wieviel steckt hinter der EP und hinter dem Video?

Sin: Wie viel effektive Arbeitszeit in dem ganzen Projekt steckt, ist etwas schwer einzuschätzen. Wir haben uns beide eine Woche Urlaub genommen und uns einfach total dort hinein vernarrt. Die Nächte meinerseits waren in den 7 Tagen nicht länger als jeweils 3-4 Stunden, in der restlichen Zeit wurde fast ausschließlich effektiv gearbeitet.

Big D: Wir haben eben pro Tag cairca drei bis vier Tracks geschrieben und eigentlich jeden Tag mindestens zwei Tracks aufgenommen. Da steckt schon einiges an Zeit drin. zusätzlich kam ja auch noch das Foto-Shooting für das Cover und der Videodreh dazu. Und der liebe Sin hatte halt nach jedem Tag mächtig damit zu tun die Tracks auch dementsprechend abzumischen!

Aus unserem Archiv: Mit UpNDown im Studio

Mit "UpnDown" im Studio in Burghausen

Eure EP hat den philosophischen Namen "Rap ist Frauensache" - was wollt ihr damit denn aussagen?

Big D: Eigentlich sollten sich die Leser nur das Cover ansehen und ihrer Kreativität freien Lauf lassen! Rappen wie ein Mädchen - singen wie ein Gott. (grinst)

Sin: Gut, dass ich Atheist bin. (lacht)

Stichwort Videodreh - wie ist der denn abgelaufen?

Big D: Geschnitten hat Sin, gedreht haben wir beide. Sin ist ja bei UpNDown sozusagen der Produzent. Dementsprechend ist er auch der Kerl, der die meiste Erfahrung hat und sozusagen der Mann für alles. Die Umsetzung wäre alleine nicht zu schaffen. Also haben wir beide unseren Teil dazu beigetragen. An dieser Stelle noch einen schönen Gruß an unseren Kameramann: Das Stativ! (lacht)

Sin: Hi, Stativ!

Erzählt ein bisschen was zur Single "Nachts". Es ist ja ein recht düsteres Thema. Worum geht es da genau und was hat euch zu dem Thema geführt?

Big D: Mit dem Text von "Nachts" wird einfach das Leben beschrieben, wie es viele nicht sehen. Das Leben, wie es für viele Menschen wirklich ist. Meiner Meinung nach wird einigen Leuten mit diesem Lied aus der Seele gesprochen.

Sin: "Nachts" behandelt das Leben der Arbeiterschicht beziehungsweise den hektischen Alltag und die gegensätzliche Ruhe bei Nacht, in der die Menschen quasi abkühlen und zur Ruhe kommen. Dennoch vergessen sie dann aber nicht, wie hart das Leben teilweise sein kann. Zusätzlich richtet sich "Nachts" gegen den Prestigegedanken, den die meisten Geringverdiener sich wortwörtlich nicht leisten können.

Musikalisch gesehen - wie unterscheidet sich die neue EP von dem, was ihr bisher gemacht habt? Und vielleicht vom UpNDown-Stil?

Big D: Musikalisch unterscheidet sich das natürlich sehr stark im Vergleich zu dem, was wir sonst machen. Die EP ist sehr elektro- und poplastig. Ich spreche jetzt mal für mich, wenn ich sage, dass es mein Ziel ist, nie auf einem Fleck stehen zu bleiben. Ich will mich immer musikalisch weiterentwickeln. Und mit "Nachts" ist mir das - vor allem gesanglich - echt gelungen.

Sin: Es war von Anfang an nicht unser Ziel, den Sachen nachzueifern die groß im Trend liegen, oder die wir sonst so machen. Es war uns wichtig, dass es einfach etwas eigenes ist, was es bis dato noch nicht gegeben hat. Wir rappen auf melodischen Dubstep-Beats, schmeißen eine Trauerparty auf Electro-Pop oder hinterfragen unser System auf nachdenklichen Naturklängen. Dazu bieten alle neun Songs auch sehr unterschiedliche Klangfarben, so sollte für jeden was dabei sein.

Zusammen mit einigen anderen seid ihr eigentlich die HipHop-Crew UpNDown. Wie kam es eigentlich jetzt zu diesem Alleingang von euch beiden?

Big D: Der Alleingang war recht spontan. Sin hat mich gefragt, ob ich auf seiner EP mit drauf sein will. Da ich Musik liebe und unglaublich gerne Musik mache, hab ich natürlich sofort zugesagt. Ein paar Tage drauf gings dann auch schon los! Sin ist ja weniger Rapper als Musiker. Wir von UpNDown beschreiben Sin ja als den einzig wahren Musiker bei uns. Und Sin wollte einfach mal wieder Musik und nicht unbedingt HipHop machen.

Sin: Wir haben einfach in den letzten Monaten so viel zusammengearbeitet. Da ist es natürlich nicht immer ganz einfach, sich einig zu sein. Oft muss man sich teilweise beugen, um ein ordentliches Ergebniss zu erzielen und ich wollte einfach mal wieder etwas eigenes machen - etwasm worauf ich gerade zu hundert Prozent Lust habe. Big D wurde anfangs als einziges Feature für einige Gesangsparts eingeteilt. Als wir zusammen die ersten Texte geschrieben haben, wurde recht schnell eine komplette Zusammenarbeit daraus. Es hat einfach in der Konstellation für dieses Projekt einwandfrei funktioniert.

Weitere Infos und die neue EP als kostenlosen Download gibt es auf der Facebook-Fanpage von UpNDown: www.facebook.com/officialupndown

Video aus dem Archiv:

ds/tj

Rubriklistenbild: © UpNDown

Zurück zur Übersicht: Region Burghausen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser