Viel Geld für den Denkmalschutz

  • schließen
  • Weitere
    schließen

München/Burghausen - Die Stadt Burghausen erhält aus dem Bund-Länder-Städtebauförderprogramm „Städtebaulicher Denkmalschutz“ insgesamt 360.000 Euro.

Das teilte die Altöttinger Stimmkreisabgeordnete Ingrid Heckner mit, nachdem Sie von Innenminister Joachim Herrmann über die Mittelausschüttung informiert worden war.

Die bereitgestellten Mittel fließen in die Altstadt und Zaglau. „Unsere Stadt- und Ortskerne sollen als lebendige Orte erhalten bleiben, die den heutigen Anforderungen an Wohnen, Arbeiten, Einkaufen, Kultur und Freizeit entsprechen. Mit der Städtebauförderung leisten Bund und Freistaat einen großen Beitrag dazu“, kommentierte Heckner die Zahlung. Insgesamt unterstützt das Bund-Länder-Programm „Städtebaulicher Denkmalschutz“ die bayerischen Städte und Gemeinden in diesem Jahr mit rund 16,5 Millionen Euro. Zusammen mit den Investitionen der Kommunen ergibt sich ein Gesamtinvestitionsvolumen von 26,8 Millionen Euro.

Mit den bereitgestellten Mitteln werden 86 Programmkommunen gefördert, von denen 73 im ländlichen Raum liegen. Besonderes Augenmerk liegt im Programmjahr 2013 auf der energetischen Sanierung und Umnutzung erhaltenswerter Gebäude sowie die barrierefreie Umgestaltung des öffentlichen Raumes.

Pressemitteilung Büro Ingrid Heckner

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Burghausen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser