B20 wohl nur noch bis Samstag gesperrt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
  • schließen

Burghausen - Dem Wetter sei dank geht der Bau der neuen Gleisbrücke schneller voran als gedacht. Schon am Samstag könnte die B20 wieder freigegeben werden.

Dem KV-Terminal in Burghausen steht - zumindest seitens der Stadt - nichts mehr im Weg. Die neue Gleisbrücke kann noch diese Woche fertiggestellt werden, also ganze vier Woche früher als ursprünglich geplant. Wie Walther Hinterleuthner von der Stadt Burghausen erklärt, ist die Gleisbrücke ein "Meilenstein", um die Gleise des KV-Terminals bauen zu können. Die Inbetriebnahme des KV-Terminals ist für März 2014 geplant.

Lesen Sie auch:

Grund für den raschen Baufortschritt ist vor allem das gute Wetter. Nachdem im Frühling das schlechte Wetter den Baubeginn zunächst nach hinten verschoben hatte, ermöglichte der regenarme Sommer einen schnellen Fortgang der Arbeiten. Noch müssen drei Asphaltschichten auf die Gleisbrücke aufgetragen werden. Regnen sollte es vor allem bei den letzten beiden Schichten nicht, aber der Wetterbericht stimmt Walther Hinterleuthner zuversichtlich, dass die Arbeiten bis Samstag abgeschlossen sein werden.

Kreisverkehr macht weitere Umleitung erforderlich

Auch für die Autofahrer sind dies gute Nachrichten, denn für die Bauarbeiten musste die B20 gesperrt werden. Nun könnte die Bundesstraße am Wochenende wieder für beide Fahrtrichtungen freigegeben werden.

Die weiteren Baumaßnahmen an der B20 liegen aktuell im Soll. Derzeit entsteht der westliche Teil des Kreisverkehrs an der A94-Anschlussstelle. Diese gilt als Unfallhäufungspunkt und soll mit Hilfe des Kreisverkehrs sicherer werden. Voraussichtlich am 11. September beginnen die Bauarbeiten am östlichen Teil des Kreisels. Der Verkehr kann dann nur noch einspurig in Richtung Burghausen an der Baustelle vorbeigeleitet werden. In Richtung Marktl muss eine Umleitung eingerichtet werden.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Region Burghausen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser