Maiwiesn: So regelt die Stadt den Verkehr

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Kutschen statt Autos: Nicht nur wegen des Volksfestauszugs sind während der Maiwiesn mehrere Straßen in Burghausen gesperrt.

Burghausen - Am Freitag heißt es endlich "O'zapft is!" für die Burghauser Maiwiesn. Für das Großereignis werden gleich mehrere Straßen in der Stadt gesperrt.

Am Freitag, 3. Mai, heißt es wieder "Ozapft is!" für die Burghauser Maiwiesn. Die Stadt Burghausen begegnet dem Besucherandrang zum Volksfest mit einer Reihe von Verkehrsregelungen.

Straßensperren während der gesamten Maiwiesn

Für die gesamte Dauer der Maiwiesn (3. bis 12. Mai) sind angrenzende Straßen zum Festgelände (Vollmarstraße, Böcklerstraße, Friedrich-Ebert-Straße, Anton-Riemerschmid-Straße und Unghauser Straße) gesperrt und die Parkflächen werden als Anwohner-Parkbereiche ausgewiesen. Somit ist das Festgelände aus dieser Richtung nur für Lieferanten anfahrbar. Zudem gibt es am Parkplatz Lindacher Platz Sonderparkzonen für die Fieranten.

Lindacher Platz für Wiesn-Auszug gesperrt

Auch wegen des Maiwiesn-Auszugs am Freitag kann es zu Verkehrsbehinderungen kommen. Der Auszug führt ab 18 Uhr über die Robert-Koch-Straße, die Marktler Straße und die Berchtesgadener Straße ins Festgelände. Einsatzkräfte von Polizei und freiwilliger Feuerwehr begleiten den Zug. Aufstellung des Zugs ist am Lindacher Platz, der deshalb ab 16 Uhr gesperrt wird.

Weitere Straßensperren am verkaufsoffenen Donnerstag

Am Donnerstag, 9. Mai, macht der verkaufsoffene Feiertag mehrere Verkehrsregelungen erforderlich. Die Robert-Koch-Straße wird zwischen der Badhöringer Straße und der Stegerwaldstraße von 8 Uhr bis 18 Uhr für eine Autoausstellung gesperrt. Ebenfalls von 8 bis 18 Uhr für den Durchgangsverkehr gesperrt ist der Lindacher Platz. Die Ausfahrt aus der Semmelweisstraße ist nur in Richtung Maiwiesn/Friedrich-Ebert-Straße möglich. Zudem gelten am 9. Mai ab 8 Uhr im Veranstaltungsbereich der Robert-Koch-Straße absolute Halteverbote.

Die Stadt empfiehlt, den Veranstaltungsbereich großräumig zu umfahren (über Badhöringer Straße - Burgkirchener Straße - Anton-Riemerschmid-Straße oder über Unghauser Straße - Berchtesgadener Straße - Bürgerhaus - Marktler Straße).

Kostenloser Maiwiesn-Bus im Stadtgebiet

Die Besucher der Maiwiesn können auch heuer wieder auf dem Maiwiesn-Bus zurückgreifen. Dieser ist während des gesamten Volksfestes auf der Ringlinie 7 unterwegs. Zudem ist bis 19 Uhr ist die Anfahrt mit dem regulären City-Bus-Verkehr möglich. Abends können sich die Besucher dann im Halb-Stunden-Takt ab der Mai-Wiesn-Haltestelle an der Berchtesgadener Straße auf die Heimfahrt machen. Innerstädtisch ist die Fahrt mit dem Maiwiesn-Bus kostenlos.

Sonderbus für Maiwiesn-Besucher aus dem südlichen Landkreis

Nun schon im fünften Jahr bietet die Stadt Burghausen eine Busverbindung für die Maiwiesn-Besucher aus dem südlichen Landkreis Altötting an. Gegen eine geringe Gebühr bringt ein Bus im Stundentakt Bürger aus den Kommunen Mehring, Emmerting, Neuötting, Altötting, Kastl, Gendorf und Burgkirchen an der Alz zur Maiwiesn und wieder nach Hause. An jeder Fahrkarte hängt ein Bon, für den die Festwirte 50 Cent Rabatt auf den ersten Verzehr gewähren.

bla/Stadt Burghausen

Zurück zur Übersicht: Region Burghausen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser