Radfahrerin lebensgefährlich am Kopf verletzt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Burghausen - Ein schwerer Unfall ist am Vormittag im Stadtgebiet von Burghausen passiert. Ein Auto erfasste eine Radfahrerin, die dabei lebensgefährlich verletzt wurde.

Am Mittwoch, 31. Oktober, hat sich gegen 9.20 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall mit einem Radfahrer im Burghauser Stadtgebiet, in der Johannes-Heß-Straße, Kreuzung Dorfnerweg, ereignet. Ein 26-jähriger Pkw-Fahrer fuhr vom Dorfnerweg in die vorfahrtsberechtigte Johannes-Heß-Straße ein, um diese geradeaus zu überqueren. Dabei übersah er eine von links auf der Johannes-Heß-Straße kommende Radfahrerin, die in Richtung Wacker-Einfahrt fuhr.

Unfall auf der Kreuzung

Der Pkw stieß mit dem linken Frontteil gegen das Vorderrad des Elektrofahrrades. Die 57-jährige Radfahrerin wurde zunächst über die Motorhaube mit dem Kopf an den A-Holm des Pkw geschleudert und kam dann etwa drei Meter nach der Anstoßstelle auf der Fahrbahn zum Liegen. Durch den Anprall am Pkw erlitt die Radfahrerin lebensgefährliche Kopfverletzungen und musste mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Traunstein verbracht werden.

Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf etwa 5.200 Euro. Die Unfallstelle war für einige Stunden für den Verkehr gesperrt. Die Wacker-Werksfeuerwehr übernahm die Absicherung der Unfallstelle und die Verkehrsregelung. Zur Aufklärung des Unfallhergangs werden dringend Unfallzeugen gesucht. Diese sollten sich umgehend mit der Polizeiinspektion Burghausen in Verbindung setzen.

PM Polizei Burghausen / redis24

Zurück zur Übersicht: Region Burghausen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser