Neuer Rettungswagen der BRK wird geweiht

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Burghausen - Nachdem der nach DIN-Norm ausgestattete Rettungswagen einen Getriebeschaden hatte, wurde nun durch einige Unterstützter ein neuer angeschafft, der nun geweiht wird.

Am Samstag, 26. April, wird der neue Rettungswagen der BRK Bereitschaft Burghausen geweiht und feierlich in Dienst gestellt. Die BRK Bereitschaft Burghausen ist eine Gemeinschaft von derzeit 61 ehrenamtlichen Helfern, die jährlich mehr als 100 Sanitätswachdienste leistet. Dazu kommen Blutspendetermine, Ausbildung, Großübungen und Bereitschaftsdienste der Schnelleinsatzgruppe.

Die Vorschrift

Für bestimmte Dienste sowie die Schnelleinsatzgruppe muss die Bereitschaft einen nach DIN 1789 voll ausgestatteten Rettungswagen, kurz RTW, einsatzklar vorhalten. Bei einer Katastrophenschutzübung im letzten Jahr hatte dieser RTW leider einen Getriebeschaden, der aufgrund des Fahrzeugalters nicht mehr rentabel zu reparieren gewesen wäre. Außerdem entsprach das alte Fahrzeug nicht mehr dem Stand der Technik im Rettungswesen. Deshalb entschloss sich die Bereitschaft, unterstützt durch den Kreisverband und die Kreisbereitschaftsleitung, zur Neuanschaffung eines RTW in Verbindung mit einer Spendenaktion.

Um für den Dienst in Burghausen tauglich zu sein, musste dieser RTW einige sehr spezielle Voraussetzungen erfüllen: Er sollte einen Kofferaufbau haben, weil dieser mehr Platz zur Patientenversorgung bietet, aber gleichzeitig kleiner sein als die regulären RTWs des bayerischen Rettungsdienstes, um noch durch die Burgtore zu passen. Das neu angeschaffte Exemplar ist dementsprechend ein RTW mit Kofferaufbau von kfb, der ehemals im Rettungsdienst des DRK Hessen gelaufen ist.

Das Fahrzeug

Die Fahrzeugbasis ist ein VW T5 mit 140 PS und Automatikgetriebe. Der Innenausbau des Fahrzeugs ist funktionell und geräumig. Mit einem EKG/Defibrillator 08/16 von Corpuls und einem Beatmungsgerät Oxylog 1000 ist er auch zur Versorgung von schwer erkrankten oder verletzten Patienten geeignet. Der Tragentisch ist pneumatisch gefedert, sodass auch liegende Patienten schonend transportiert werden können. Der RTW ist mit LED-Blaulichtern und einem elektrischen Martinshorn sowie einem Presslufthorn ausgestattet.
Das Fahrzeug hat seine Tauglichkeit für Sanitätsdienste und Katastrophenschutz bereits auf einigen Fußballspielen in der Wacker-Arena und bei zwei Großbränden unter Beweis gestellt. Bereitschaftsleiter Jürgen Eder: „Mit diesem Fahrzeug ist die Bereitschaft für ihre Aufgaben bestens gewappnet.“

Die Spender

Für die großzügige Unterstützung durch Spenden zur Finanzierung des neuen Fahrzeuges bedankt sich die Bereitschaft Burghausen herzlich bei der Stadt Burghausen, der Gemeinde Haiming, der VR-Bank, dem Hotel Glöcklhofer, der Linde AG, der Katholischen Kirchenstiftung St. Konrad, dem Werbering Burghausen, der Firma Kreuzpointner und der Sparkasse Altötting. Die Außenbeklebung mit Silhouette der Burg sowie reflektierenden Leuchtstreifen entlang der Fahrzeugkonturen wurde von der Firma Kreil gespendet. Der Blumenschmuck zur Fahrzeugweihe wird von der Gärtnerei Henker gestiftet.

Der neue Rettungswagen wird am Samstag, 26. April, um 10 Uhr am BRK-Heim in der Hauserbauernstraße von Herr Dekan Aicher geweiht. Mitglieder der Bereitschaft werden im Anschluss in einer Schauübung die Möglichkeiten des RTW vorführen und Fragen interessierter Mitbürger beantworten.

Pressemitteilung BRK Bereitschaft Burghausen

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Stadt Burghausen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser