Bei Sanierungsarbeiten am Alzkanal

Schwere Verbrennungen durch Gasexplosion 

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Burghausen/Mehring - Bei den Bauarbeiten am Alzkanal hat sich am Mittwochvormittag ein Unfall ereignet. Zwei Arbeiter erlitten Verbrennungen zweiten bis dritten Grades durch eine Gasexplosion.

Update, Pressemitteilung der Polizei, 15.40 Uhr 

Am Mittwochmorgen kam es gegen 9.20 Uhr im Zuge der Sanierungsarbeiten des Alzkanals im Gemeindebereich von Mehring zu einem Arbeitsunfall. 

Vier Mitarbeiter der mit der Sanierung beauftragten Firma waren bei Kanalkilometer 5,3 damit beschäftigt mit Gasbrennern die Asphaltbeschichtung am Kanalrand zu erhitzen bzw. zu glätten. Vermutlich durch eine Beschädigung am Anschlussventil einer der verwendeten Propangasflaschen trat Gas aus und entzündete sich. Zwei der unmittelbar danebenstehenden Arbeiter wurden hierbei verletzt. 

Sie erlitten stärkere Verbrennungen 2. bis 3. Grades. Sie wurden durch den Rettungsdienst ins Kreisklinikum Altötting, bzw. in die Universitätsklinik Bogenhausen verbracht. Lebensgefahr besteht für keinen der beiden Verletzten.

Erstmeldung 

Der Unfall ereignete sich am Mittwoch gegen 9.30 Uhr. Nach Erkenntnissen von vor Ort soll dort eine Gasflasche explodiert sein. Dabei wurden offensichtlich zwei Arbeiter leicht verletzt und kamen ins Krankenhaus. Polizei und Feuerwehr waren im Einsatz.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Burghausen 

Zurück zur Übersicht: Stadt Burghausen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser