Doppelt so schnell im Internet

Startschuss für Highspeed-Surfen in Burghausen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Gaben gemeinsam den Startschuss für's Highspeed-Surfen: Burghausens Erster Bürgermeister Hans Steindl und Erich Wimmer von Vodafone Kabel Deutschland.

Burghausen: 400 MB im Download, 25 MB im Upload für rund 10.400 Haushalte - endlich ist auch Burghausen "internet-technisch" in der Gegenwart angekommen. Die Einwohner sind ab sofort mit doppelter Geschwindigkeit auf dem Datenhighway unterwegs.

Die Vodafone Kabel Deutschland GmbH baut das Glasfaserkabelnetz weiter aus und beschleunigt das Surfen jetzt auch in der Stadt Burghausen auf 400 Mbit/s. Die superschnellen Internetanschlüsse stehen ab sofort für insgesamt über 10.400 Kabelhaushalte in Burghausen sowie in den Ortsteilen Marienberg, Moosbrunn und Scheuerhof zur Verfügung. Die neuen Geschwindigkeiten sind Teil des großen Ausbauprogramms, mit dem der Konzern sein Glasfaserkabelnetz noch schneller macht.

Schnelle Netze werden immer wichtiger

In vielen Haushalten werden häufig mehrere internetfähige Geräte wie Notebook, Tablet, Smartphone und internetfähige TV-Geräte gleichzeitig genutzt, Tendenz steigend. Downloaden, Surfen, Streamen – bis zu 400 Mbit/s Downloadgeschwindigkeit bieten hierfür genug Leistung, selbst wenn die ganze Familie parallel online ist. So lässt sich zum Beispiel ein acht Gigabyte großer Film in HD-Qualität innerhalb von drei Minuten herunterladen. Der Download eines YouTube-Videos (10 Minuten und 80 MB) ist in weniger als 2 Sekunden abgeschlossen.

„Mit unserem neuen Ausbauprogramm machen wir unser Glasfaserkabelnetz jetzt viermal schneller als die schnellsten DSL-Leitungen – und bewegen uns mit großen Schritten Richtung Gigabit Gesellschaft“, so Erich Wimmer, Leiter Vertrieb Großkunden bei Vodafone Kabel Deutschland. „Das erleben ab jetzt zahlreiche Städte und Gemeinden in Deutschland, allen voran die Stadt Burghausen, die als eine der ersten Städte in Bayern von dem Programm profitiert. Die zukunftssichere Technologie in Kabelglasfasernetzen macht perspektivisch Geschwindigkeiten bis zu 20 Gigabit möglich.“

Ein wichtiger Standortvorteil für Unternehmen

„Städte und Gemeinden müssen sich heute im Standortwettbewerb behaupten. Eine leistungsstarke Kommunikationsinfrastruktur ist dabei ein entscheidender Faktor. Daher begrüße ich, dass Vodafone in das Kabelnetz Burghausen investiert hat und so den Wettbewerb bei den schnellen Internetzugängen weiter belebt. Der Startschuss für Bandbreiten von bis zu 400 Mbit/s ist ein wichtiges wirtschaftspolitisches Signal an Bürger und Unternehmen“, sagt Erster Bürgermeister Hans Steindl. 

Er ergänzt, dass „zusätzlich mit dem momentan in der Stadt durchgeführten und bis zum Jahresende abgeschlossenen Breitbandausbau-Programm der Deutschen Telekom (eigenwirtschaftlich und im Rahmen des Förderverfahrens) die Stadt in der Breitbandversorgung eine Spitzenposition einnehmen wird.“

Die Verfügbarkeit des Angebotes am Wohnort kann im Internet unter https://zuhauseplus.vodafone.de/internet-telefon/ geprüft werden.


Quelle: Pressemitteilung 

Zurück zur Übersicht: Stadt Burghausen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser