Vereinbarung für Frauen in Not

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Ulrike Garschhammer vom Verein „Frauen helfen Frauen“ und EPHK Georg Nieß haben für den Landkreis Altötting die Vereinbarung zur Zusammenarbeit unterzeichnet.

Burghausen/Altötting - Seit vielen Jahren besteht eine enge Zusammenarbeit zwischen der Hilfsorganisation „Frauen helfen Frauen e.V.“ und den Polizeiinspektionen Altötting und Burghausen.

Dabei übernimmt der Verein mit Sitz in Burghausen die weitere Betreuung von weiblichen Opfern nach Straftaten - sei es aus häuslicher Gewalt, bei Sexualdelikten oder Problemen im sozialen Umfeld. Dies wurde nun mit einer Vereinbarung besiegelt.

Seit Anfang 2008 wurden sämtliche Hilfseinrichtungen im Landkreis Altötting angeschrieben und zur Mitarbeit und Vorstellung der erbringbaren Leistungen beworben. Daraus ist längst ein „Runder Tisch“ entstanden, wo turnusmäßig Erfahrungen ausgetauscht werden und regelmäßig nach Verbesserungen innerhalb der Kooperation gesucht wird.

„Frauen helfen Frauen“ hat sich nun bereit erklärt, die Verteilung an die geeignetste Institution weiterzuvermitteln. Dies wurde in einer schriftlichen Vereinbarung zwischen dem Verein und unter Federführung der Polizeiinspektion Burghausen zu Papier gebracht. Die Polizei übermittelt auf Wunsch von Opfern an „Frauen helfen Frauen“ weiter. Die Mitarbeiterinnen haben sich verpflichtet, innerhalb von drei folgenden Werktagen mit der hilfesuchenden Frau Kontakt aufzusuchen.

Die Praxis hat gezeigt dass zwar die geschädigten Frauen stets auf Hilfeeinrichtungen hingewiesen werden, jedoch oftmals von sich aus diesen Schritt nicht machen. „Pro aktiv“ heißt nun die Devise – wenn es durch Unterschrift bestätigt wird, erfolgt künftig die Kontaktaufnahme von Seiten der Hilfseinrichtung. Eine klare Verbesserung also für Frauen, die Opfer einer Gewalttat geworden sind. Ulrike Garschhammer und von Seiten der Polizei, Ersten Polizeihauptkommissar Georg Nieß, haben bei einem Treffen diese Vereinbarung unterschrieben. Dieser Schriftsatz wurde indessen sogar vom Polizeipräsidium Oberbayern Süd in Rosenheim aufgenommen und als Muster für alle Dienstellen im Zuständigkeitsbereich angeregt.

Zurück zur Übersicht: Region Alt-/Neuötting

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser