Zu viel getrunken, zu spät gebremst

Unterneukirchen: Auffahrunfall unter Alkoholeinfluss 

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Unterneukirchen - Zu einem Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Pkw ist es  auf der B299 bei Unterneukirchen gekommen.

UPDATE, Sonntag: Pressemitteilung Polizei Altötting

Am Samstag, den 26. November, gegen 20 Uhr, ereignete sich auf der B299 bei Unterneukirchen auf Höhe der Abzweigung Kohlfuß ein Verkehrsunfall, bei dem ein 23-jähriger aus Unterneukirchen leicht verletzt wurde. 

Der 23-jährige befuhr die B299 und musste aufgrund eines abbiegenden Fahrzeugs seine Geschwindigkeit verringern. Ein 53-jähriger Pkw-Fahrer, welcher ebenfalls aus Unterneukirchen stammt, übersah dies und fuhr dem 23-jährigen hinten auf. 

Bei der Unfallaufnahme wurde beim 53-jährigen Alkoholgeruch festgestellt. Er wurde zur Blutentnahme ins Krankenhaus Altötting verbracht. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Pressemitteilung Polizei Altötting

Erstmeldung, Samstag

Zu einem Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Autos ist es am Samstagabend gegen 20 Uhr auf der B299 bei Unterneukirchen gekommen. Ein 23-jähriger Unterneukirchner war mit seinem Mercedes Coupe in Fahrtrichtung Garching unterwegs. Auf Höhe der Abzweigung Kohlfuß musste der junge Mann verkehrsbedingt anhalten. 

Der Fahrer des nachfolgenden VW Touran, ein 54-jähriger Unterneukirchner, erkannte die Situation zu spät und prallte auf das Heck des Mercedesfahrers auf. Grund für den Unfall dürfte der starke Alkoholwert des Unfallverursachers von weit über 2 Promille gewesen sein. 

Mit zwei Promille in den Vordermann "gerauscht"

Der Unfallgeschädigte wurde mit leichten Verletzungen in die Kreisklinik Altötting eingeliefert. Die Feuerwehr Unterneukirchen war zum Absichern der Unfallstelle und zur Verkehrslenkung mit 27 Mann und drei Fahrzeugen im Einsatz.

TB21

Zurück zur Übersicht: Unterneukirchen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser