550 Teilnehmer beim Internationalen Wandertag

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Altötting - 550 Teilnehmer wanderten am Internationalen Wandertag bei wunderschönem Herbstwetter rund um Altötting. Bei den Jugendlichen kam der Wandertag leider nicht so gut an.

Laut Vorsitzendem Josef Keil sind die Veranstalter von den Wanderfreunden „Die Wallfahrtsstädter“ „sehr zufrieden“. Schon früh kamen die ersten Wanderer, einige von weit her, wie aus Strass im Zillertal oder Kapelln in der Nähe von St. Pölten. Diese beiden Gruppen erhielten einen Pokal, so wie auch die Wanderfreunde Lanhofen, die mit der stärksten Gruppe vertreten waren. Auf den nachfolgenden Plätzen lagen die Gruppen „Himolla“ Taufkirchen und „Binataler“ Gangkofen.

Leider sei es nicht gelungen, auch jüngere Menschen fürs Wandern zu begeistern. Am Jugendwandertag, der gleichzeitig stattfand, nahmen nicht viele Jugendliche teil. Die Wanderer konnten zwischen zwei Strecken wählen: „Die mit zehn Kilometern längere führte durch den Forst nach Unterschlottham, die kürzere (sechs Kilometer) direkt dorthin. Im restlichen Verlauf zurück zum Ausgangspunkt waren beide Routen identisch.“ So heißt es im Alt-Neuöttinger Anzeiger.

Der Großteil der Einnahmen aus dem Startgeld geht an den Verein „Mukoviszidose e.V.“.

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Alt-/Neuötting

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser