Neuer Stadtprospekt nach 16 Jahren

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Neuöttings Bürgermeister Peter Haugeneder (l.) mit dem Leiter des Kulturreferats Christoph Obermeier (2. v.r.) und Karl-Heinz Niederhammer, Wirtschaftsreferent (r.)

Neuötting - Die Stadt ist stolz auf ihre besondere Innsalzach-Bauweise, mittelalterliche Kirchen, Märkte und Feste. Wie ein neuer Stadtprospekt jetzt den Tourismus ankurbeln soll:

Die alte Auflage des Neuöttinger Stadtprospekts stammt aus dem Jahre 1996. "Schon etwas veraltet," gibt der Leiter des Kulturreferats Christoph Obermeier im Gespräch mit Innsalzach24 zu. "Deshalb haben wir beim neuen „Neuötting – Immer ein Gewinn“ auch keine Kosten und Mühen gescheut." 10.000 Euro hat sich die Stadt die Auflage von 10.000 Stück kosten lassen. Mit 28 Seiten ist der Prospekt mehr als doppelt so dick wie der alte, das Papier ist besser und die Qualität ist höher. "Auch der grafische Aufwand ist höher angesetzt, es handelt sich ja um eine komplette Neukonzeption," so Obermeier: mehr Text, mehr Infos. Die Zielgruppe sind potentielle Touristen, wodurch sich der neue Stadtprospekt von der Stadtbroschüre für Neubürger unterscheidet.

Der neue Stadtprospekt "Neuötting - Immer ein Gewinn"

"Wir verteilen die 10.000 Stück an sämtliche Touristämter in Südostoberbayern, Hotels, Pensionen, Gastronomie und städtische Einrichtungen - umsonst, versteht sich. Es handelt sich ja um Werbung für die Stadt." 2000 Stück sollen da pro Jahr weggehen. Also werde man in etwa vier bis fünf Jahren wieder über eine Neuauflage nachdenken. "Wenn wir den Prospekt früher wegbekommen, sind wir natürlich auch nicht böse," so Obermeier.

Aber was hat Neuötting denn nun touristisch zu bieten? "Falsche Frage, nächste Frage," antwortet Obermeier auf diese Frage lachend. "Da lesen Sie sich mal den Prospekt durch und schauen selbst nach. Aber Spaß beiseite." Die Highlights der Stadt sind für den Kulturreferatsleiter vor allem die mittelalterlichen Kirchen und die typische Innsalzach-Bauweise am Stadtplatz. "Außerdem stehen wir als 'Einkaufsstadt der Region' in direkter Konkurrenz zu Mühldorf, das wissen wir. Und: Unsere Märkte und Feste können sich sehen lassen."

ds

Zurück zur Übersicht: Region Alt-/Neuötting

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser