Der Hendrix der Alpinen Volksmusik

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Neuötting - Wild, schnell, rebellisch – mit seinem „Herbert Pixner Projekt“ ist der südtiroler Komponist der Vorreiter einer neuen Generation von Alpenmusikern.

Mit Katrin Aschaber an der Harfe und Werner Unterlercher am Bass hat er zwei kongeniale Partner gefunden, die mit professioneller Leichtigkeit, augenzwinkernder Souveränität und technischer Brillanz lebendige Volksmusik auf die Bühne und in die Herzen bringen. Zu hören live am Samstag, dem 3. November um 20 Uhr im Stadtsaal Neuötting.

Der Südtiroler Komponist und Multiinstrumentalist Herbert Pixner zählt mittlerweile zu den angesagtesten und kreativsten Musikern der jungen und wilden alpinen Volksmusikszene. „Was Paganini an der Geige war und Hendrix an der Gitarre, das ist Herbert Pixner an der Steirischen Harmonika.“ Pixner spielt Blues, Jazz und Landler, die nach Jugend und Rebellion klingen. Er hat die Volksmusik verändert, sie wiederbelebt. Immer mehr junge Musiker spielen auf ihren Konzerten seine Stücke nach, die Volksmusik lebt wieder und sie entwickelt sich!

Ausverkaufte Konzerte, Auftritte in Rundfunk und Fernsehen sowie eine ansehnliche Liste an CD-Einspielungen als Solist oder mit diversen Ensembles und Projekten sind nur einige Gründe, weshalb Herbert Pixner in der Musik- und Kulturszene nördlich und südlich des Alpenhauptkammes als das Aushängeschild Südtirols für „innovative Volksmusik auf höchsten Niveau“ gehandelt wird.

Mit Werner Unterlercher aus Osttirol (Kontrabass) und Katrin Aschaber aus Nordtirol (Tiroler Volksharfe) hat Herbert Pixner zwei kongeniale Partner gefunden, mit denen er seit 2005 als „Herbert Pixner Projekt“ mit „jazziger Leichtigkeit, augenzwinkernder Souveränität und technischer Billanz“ (Mainpost) auf diversen Bühnen und Festivals konzertiert. „Manchmal ist die Musik kräftig, manchmal verhalten, manchmal schaut sie auf die Erde, manchmal in die Sterne. Töne, die leuchten!“ schreibt das „Südtiroler Wochenmagazin FF“ über den unkonventionellen Spielstil dieses Trios. Die Abendzeitung München verlieh Herbert Pixner in der Kategorie Neue Volksmusik die Auszeichnung „Stern des Jahres 2011“.

Das ist Ansporn genug, um nach dem Erfolg von „bauern_tschäss“ ein neues Programm zu präsentieren: „Handmade in Tirol“. Wiederum eine musikalische Gratwanderung.

Karten für die Konzerte gibt es beim Kulturreferat der Stadt Neuötting (Tel. 08671/88371-0) und allen Geschäftsstellen von Inn-Salzach-Ticket.

Pressemitteilung der Stadt Neuötting

Zurück zur Übersicht: Region Alt-/Neuötting

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser