Alarm für die Jugendfeuerwehr

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Neuötting - Feuer im Recyclingbetrieb Veolia am Hergraben: Den Ernstfall probten am Samstag die Jungfeuerwehren aus Neuötting und Umgebung.

Am Samstag, 6. Oktober, übten vier Jugendfeuerwehren den Ernstfall. Die von Jugendwart Markus Falter organisierte Übung begann um 14 Uhr mit einem Brandalarm im Recyclingbetrieb Veolia am Hergraben. Sofort machte sich die Jugendfeuerwehr Neuötting unter der Einsatzleitung von Bernhard Kotterba mit zwei Löschfahrzeugen auf den Weg. Dort angekommen stellte man fest, dass es sich um einen Brand in einem Baucontainer handelte, welcher bereits drohte auf die Entsorgungshalle überzugreifen. Daraufhin wurden die Jugendfeuerwehren aus Altötting, Emmerting und Raitenhart nachalarmiert.

Übung der Jugendfeuerwehren

Während sich die Jugendfeuerwehr Neuötting sofort um die Personensuche der drei Vermissten kümmerte, stellten die Kameraden aus Altötting, Emmerting und Raitenhart die Wasserversorgung sicher und begannen mit den Löscharbeiten. Nach dem erfolgreichen Auffinden der Verletzten unterstützte auch die Jugendfeuerwehr Neuötting die Jungkameraden bei den Löscharbeiten. Nach kurzer Einsatzdauer konnte Einsatzleiter Kotterba „Feuer aus“ melden und die Übung erfolgreich beenden.

Im Anschluss an die Übung bedankte sich Jugendwart Markus Falter bei den Verantwortlichen der Firma Veolia für die Möglichkeit, eine Übung durchzuführen, und für die gespendete Brotzeit. Der anwesende Kreisbrandmeister Eugen Lipp fand lobende Worte für den Verlauf der Übung und bedankte sich für die Bereitschaft seine Freizeit für die Feuerwehr zu opfern.

Pressemitteilung Jugendfeuerwehr Neuötting

Zurück zur Übersicht: Region Alt-/Neuötting

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser