Neu und besser: In den Kreiskliniken tut sich was

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Altötting/Burghausen - Dr. Ludwig Gutermuth ist der neue Sektionsleiter in der Notaufnahme der Kreiskliniken Altötting-Burghausen.

„Die Umstrukturierung in der Nothilfe war nötig, weil es hier die meisten Beschwerden gab“, so Klinik-Vorstand Michael Prostmeier im Alt-Neuöttinger Anzeiger. Lange Wartezeiten und Defizite in der Organisation sollen nun abgeschafft werden. Dr. Ludwig Gutermuth, der neue Sektionsleiter in der Notaufnahme, ist Unfallchirurg und Notfallmediziner und soll die Zusammenarbeit der beiden Nothilfen in Altötting und Burghausen koordinieren. Auch die Zusammenarbeit mit den Rettungsdiensten und den niedergelassenen Ärzten gehört zu seinen Aufgaben.

Als nächstes steht in den Kreiskliniken eine organisatorische Umstrukturierung mit der Einführung der zentralen Patientenaufnahme an. "Über zehn Millionen Euro sollen in Altötting eingesetzt werden. Die Antragsunterlagen für die Kostenfeststellung werden im Januar fertiggestellt, sagt Prostmeier, der mit der Genehmigung im April rechnet." Das berichtet der Anzeiger.

Sieben Millionen Euro sind für Burghausen geplant, wo die ersten Arbeiten schon im Gange sind. Hier wird auch ein neuer Chefarzt für Gefäßchirurgie eingestellt, den Landrat Erwin Schneider am kommenden Samstag der Öffentlichkeit vorstellen wird.

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Region Alt-/Neuötting

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser