Hochwasser-Vorsorge ist der beste Schutz

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Altötting - Wer schon einmal von Hochwasser betroffen war, weiß wie gefährlich der steigende Wasserpegel sein kann. Nun kann man die Lagepläne der Überschwemmungsgebiete einsehen.

Wer schon einmal von Hochwasser betroffen war, weiß wie gefährlich der steigende Wasserpegel sein kann. Nicht nur, dass Hochwasserereignisse lebensgefährlich sein können, sie verursachen auch häufig private und volkswirtschaftliche Schäden in oft immensen Höhen.

Die Ermittlungen des Überschwemmungsgebietes auf Grundlage des 100-jährlichen Hochwassers (HQ 100) sind nun abgeschlossen.

Damit das Naturereignis „Hochwasser“ nicht zur Katastrophe wird, ist Vorsorge der beste Schutz. Aus diesem Grund findet am Donnerstag, 20.September um 19.00 Uhr im Stadtsaal Neuötting noch einmal eine Informationsveranstaltung über das Überschwemmungsgebiet Mörnbach/Sickenbach statt.

Anlass für die erneute Informationsveranstaltung sind die aktuellen Berechnungsergebnisse des Wasserwirtschaftsamtes Traunstein für das HQ 100-Hochwasser.

Um eine gut fundierte Vorsorge für den Ernstfall bieten zu können, ist es wichtig, dass alle Bürgerinnen und Bürger ihre individuelle Betroffenheit einschätzen können. Bei der Bürgerinformationsveranstaltungen wird der Umgriff des überarbeiteten Überschwemmungsgebietes dargestellt. Darüber hinaus wird die am 5. Oktober erfolgende sogenannte vorläufige Sicherung des Überschwemmungsgebietes mit den damit Einzelnen verbundenen Rechtsfolgen besprochen.

 Vorab haben die betroffenen Bürger die Möglichkeit die überarbeiteten Lagepläne des Überschwemmungsgebietes in den Gemeindeverwaltungen sowie im Landratsamt Altötting (Bahnhofstr. 38, Zimmer Nr. 3.21, Neubau) einzusehen.

Pressemitteilung Landratsamt Altötting

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Region Alt-/Neuötting

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser